Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Auf Rädern und in der Wanne durch die Stadt

800 Jahre Oranienburg Auf Rädern und in der Wanne durch die Stadt

Mit drei Events beteiligt sich die Turm-Erlebniscity an der 800-Jahr-Feier: Einem Kinderfest, einem Parcours auf Rollen und Rädern für Jedermann und beim Festumzug. Dort ist die „größte Badewanne Brandenburgs“ mit einem Pool auf einem Tieflaster dabei, gefüllt mit Faltboxen, die es ins Publikum regnet.

Voriger Artikel
Wieder Milch zum Selberzapfen
Nächster Artikel
Stargast Carmen-Maja Antoni

Jeanette Gordjy von der Turm-Erlebniscity mit den kleinen Faltboxen, die beim Festumzug verteilt werden.

Quelle: Robert Roeske

Oranienburg. Eine ungewöhnliche Sicht auf das Geburtstagskind Oranienburg ermöglicht der sportliche Parcours, zu dem die Turm-Erlebniscity anlässlich der 800-Jahr-Feier einlädt: „800 Räder rollen“, heißt es am Sonnabend, 28. Mai. Mitmachen kann jeder mit einem rollenden Untersatz: Natürlich vor allem Fahrradfahrer, aber auch auf Inlinern, per Skateboard, mit dem Rollstuhl oder dem Segway kann man dabei sein.

Es geht mit allem, was Räder hat, auf eine Strecke von rund sieben Kilometern über die André-Pican-Straße, die Saarlandstraße, den Kreisel Berliner Straße, von dort über die Berliner Straße und die Bernauer Straße durch die Innenstadt und von dort wiederum über die Kreuzung Bernauer/Picanstraße zurück zum Ausgangspunkt.

Sammeln ist um 12 Uhr in der Kita „Falkennest“ in der Heidelberger Straße, der Startschuss fällt um 12.30 Uhr. Vorweg bestimmt einen roter Pick Up von bb-Radio das Tempo – ein Polizeiwagen sichert den Tross am Schluss.

„Wie viele Menschen kommen, ist etwas vage, aber wir erwarten um die 2000 Teilnehmer“, so Turmcity-Marketingchef Werner Siegler. Oder noch mehr. 2500 Erinnerungsmedaillen sind in Auftrag gegeben. Zudem bekommt jeder, der an den Start geht, ein Los. Die Gewinner werden nach der Ankunft gezogen: 1. Preis ist ein Wochenende für zwei Personen im Spreewald vom Panda-Reisebüro, der 2. Preis ein Gutschein für Inlineskater samt T-Shirt und Hose von „Running Man“ und der 3. Preis zwei Fahrradhelme des Radfachgeschäfts Klaas.

Um 13 Uhr beginnt dann im Anschluss auf der Festwiese vorm Turm das Kinderfest im Vorfeld des Internationalen Kindertages am 1. Juni. Hier ist wieder dank Sponsorenengagements und in Zusammenwirken mit dem Verein der Lebenshilfe Oberhavel-Süd für die Kinder vom Ponyreiten bis zum Fahrradparcours alles kostenfrei. Die Sänger von „Rumpelstil“ bieten ein Bühnenprogramm zum Mitmachen und Mitsingen. Erstmals dabei: die XXL-Holzgartenspiele von Jürgen Hohenwald, die sonst in den Schlosspark locken. „Radio Teddy“ sorgt für Stimmung und Live-Schaltungen. Feuerwehr und Polizei sind mit Technik vor Ort, es gibt eine Hüpfburg und Kistenklettern, Kinderschminken und Häuserbau, einen Dribbel- und einen Sinnes-Parcours.

Als „größte Badewanne Brandenburgs“, so SOG-Geschäftsführer Kay Duberow, werde man sich natürlich auch beim Festumzug am Sonnabend, 4. Juni, nicht lumpen lassen. Die Turm-Erlebniscity wird unter genau diesem Motto mit einer riesigen Badewanne dabei sein. Ein Pool auf einem Tieflader, den das Fuhrunternehmen von Daniel Angrick zur Verfügung stellt. Gefüllt ist dies Wanne jedoch nicht mit Wasser, sondern 5000 kleinen Faltboxen. Im Innern voller Gummibärchen, damit sie auch gut fliegen.

Aufsammeln lohnt sich nicht nur wegen der Leckerei, sondern auch wegen der Faltboxen selbst. Aufgedruckt sind verschiedene Coupons für Bad, Sauna oder Bowlingbahn, die bei einem späteren Besuch dann eingelöst werden können.

Von Heike Bergt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg