Menü
Anmelden
Lokales Das sagen die Brandenburger zu den Terroranschlägen

Das sagen die Brandenburger zu den Terroranschlägen

„Die Anschläge in Paris machen mich sehr betroffen, aber man darf auch die in Beirut nicht vergessen. Terror lässt sich nicht mit Abschottung bekämpfen.“ Kati Biesecke (30), Studentin aus Potsdam

Quelle: MAZ

„Ich bin erschrocken, vor allem ­darüber, wie massiv die Täter vorgegangen sind. Wir müssen jetzt alle solidarisch leben und alle an einem Strang ziehen.“Franz Schulte (70), Pfarrer aus Markee/Neuhof

Quelle: Tanja M. Marotzke

Mir tun die Leute leid, die es persönlich betrifft. Es hat eine weitreichende Bedeutung für uns alle. Der IS schafft es damit, die westliche Welt noch weiter zu spalten.“ Gisela Guskowsky-Bork (60), Sozialpädagogin aus Wittstock

Anzeige