Menü
Anmelden
Lokales Neuruppiner Kita bewegt sich "à la Hengstenberg"

Neuruppiner Kita bewegt sich "à la Hengstenberg"

Ein Jahr lang haben sich vier Kindergruppen aus der Kita Kunterbunt in Neuruppin am Projekt „Bewegung à la Hengstenberg“ beteiligt, das von der Unfallkasse Brandenburg gefördert wird. Mit verschiedensten Elementen aus Holz können die Kinder einen Sportparcours aufbauen, ihre motorischen Fähigkeiten kennenlernen und weiterentwickeln.  Jedes Kind wählt sich seine Trainingsstrecke selbst aus und hat dabei so viel Zeit, wie es benötigt. Jetzt zeigten sie, was sie im vergangenen Jahr gelernt haben.

Quelle: Foto: Peter Geisler

Ein Jahr lang haben sich vier Kindergruppen aus der Kita Kunterbunt in Neuruppin am Projekt „Bewegung à la Hengstenberg“ beteiligt, das von der Unfallkasse Brandenburg gefördert wird. Mit verschiedensten Elementen aus Holz können die Kinder einen Sportparcours aufbauen, ihre motorischen Fähigkeiten kennenlernen und weiterentwickeln.  Jedes Kind wählt sich seine Trainingsstrecke selbst aus und hat dabei so viel Zeit, wie es benötigt. Jetzt zeigten sie, was sie im vergangenen Jahr gelernt haben.

Quelle: Foto: Peter Geisler

Ein Jahr lang haben sich vier Kindergruppen aus der Kita Kunterbunt in Neuruppin am Projekt „Bewegung à la Hengstenberg“ beteiligt, das von der Unfallkasse Brandenburg gefördert wird. Mit verschiedensten Elementen aus Holz können die Kinder einen Sportparcours aufbauen, ihre motorischen Fähigkeiten kennenlernen und weiterentwickeln.  Jedes Kind wählt sich seine Trainingsstrecke selbst aus und hat dabei so viel Zeit, wie es benötigt. Jetzt zeigten sie, was sie im vergangenen Jahr gelernt haben.

Quelle: Foto: Peter Geisler

Ein Jahr lang haben sich vier Kindergruppen aus der Kita Kunterbunt in Neuruppin am Projekt „Bewegung à la Hengstenberg“ beteiligt, das von der Unfallkasse Brandenburg gefördert wird. Mit verschiedensten Elementen aus Holz können die Kinder einen Sportparcours aufbauen, ihre motorischen Fähigkeiten kennenlernen und weiterentwickeln.  Jedes Kind wählt sich seine Trainingsstrecke selbst aus und hat dabei so viel Zeit, wie es benötigt. Jetzt zeigten sie, was sie im vergangenen Jahr gelernt haben.

Quelle: Foto: Peter Geisler

Ein Jahr lang haben sich vier Kindergruppen aus der Kita Kunterbunt in Neuruppin am Projekt „Bewegung à la Hengstenberg“ beteiligt, das von der Unfallkasse Brandenburg gefördert wird. Mit verschiedensten Elementen aus Holz können die Kinder einen Sportparcours aufbauen, ihre motorischen Fähigkeiten kennenlernen und weiterentwickeln.  Jedes Kind wählt sich seine Trainingsstrecke selbst aus und hat dabei so viel Zeit, wie es benötigt. Jetzt zeigten sie, was sie im vergangenen Jahr gelernt haben.

Quelle: Foto: Peter Geisler
Lokales

19 Bilder - Das Lilienthal-Centrum in Stölln

Lokales

7 Bilder - Brand im Feuerwehrfahrzeug

Lokales

38 Bilder - MAZ-Radtour Tag 2

Nachrichten

7 Bilder - Macron auf Staatsbesuch bei Trump

Lokales

9 Bilder - Meyenburg

Nachrichten

23 Bilder - Baby Nummer drei

Nachrichten

15 Bilder - Kleinstadt Ostritz

Nachrichten

6 Bilder - Das war Star-DJ Avicii

Lokales

49 Bilder - Sportlerehrung im Havelland

Sportmix

21 Bilder - SC Potsdam siegt 3:1 gegen Hamburg

Anzeige