Menü
Anmelden
Lokales Der lange Weg bis zum Grundstein fürs neue Bad

Der lange Weg bis zum Grundstein fürs neue Bad

Polier Klaus Koch überwacht fachmännisch das Befüllen der Grundstein-Kartusche. Befüllt wird sie von Ramona Löser (Bäderlandschaft GmbH. l.) und Architektin Ute Sello. Quelle: Christel Köster
Grundsteinlegung am Freitag, dem 12. Juni 2015: Von links nahmen teil: Klaus Koch (Polier), Wilfried Böhme (Geschäftsführer Stadtwerke), Burkhard Exner ( Kämmerer), Ute Sello, Hubert Nienhoff (Architekt), Ramona Löser - Fimmel (Geschäftsführerin Bäderlandschaft), Jann Jakobs (OB) und Claus Wartenberg (Stadtverordneter) Quelle: Christel Köster
Die Bad-Baustelle von oben: Oben sichtbar der „Kreml“, das ehemalige Landtagsgebäude, das gerade verkauft wurde. Am Fuß des Berges das „Minsk“ und das alte Bad am Brauhausberg. Quelle: Christel Köster
So wird der Badetempel innen aussehen. Modern, sachlich und praktisch - die Architekten lieben offenbar die klaren Linien. Quelle: Bernd Gartenschläger
Blick vom Leipziger Dreieck auf das neue Badgebäude. Über die Gestaltung wurde lange gestritten, das neue Schwimmbad fällt ins Auge, wenn Besucher aus dem Hauptbahnhof kommen. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige