Menü
Anmelden
Lokales Vorurteil und Wahrheit: So ticken die Deutschen

Vorurteil und Wahrheit: So ticken die Deutschen

VORURTEIL: Mallorca ist das 17. Bundesland.
WAHRHEIT: «Ein Großteil hat Interesse an Kultur und Städtereisen und setzt sich nicht an den Strand und säuft», sagt Diplom-Psychologe Geißler. In einer Umfrage zum Thema «Urlaub» nannten 62 Prozent auf die Frage, was im Urlaub nicht fehlen dürfe, neue Städte und Kulturen. Nur 28 Prozent können demnach nicht auf Strand und Party verzichten. Hitze und Meer stehen dennoch hoch im Kurs: Nur jeder Fünfte macht lieber im Norden Urlaub als im Süden.

Quelle: dpa

VORURTEIL: «Alles für den Dackel, alles für den Club.» Der Deutsche liebt seinen Hund.
WAHRHEIT: Die meisten haben laut Umfrage eine Katze (28 Prozent), erst dann folgt der Hund (23 Prozent). Auf die Frage: «Welches Tier ist Ihnen am sympathischsten?», nannte aber die Mehrheit den Hund. Nur positiv wird der aber nicht wahrgenommen: Hundehaufen stehen auf der Ekel-Liste weit oben. 26 Prozent finden es zudem «abstoßend», wenn ihnen ein Hund das Gesicht abschleckt. Auch eine Studie der Uni Göttingen sieht Katzen vorne: Demnach gibt es unter den Haustieren geschätzt 11,5 Millionen Katzen, aber nur 6,9 Millionen Hunde.

Quelle: dpa

VORURTEIL: Die Deutschen sind spießig.
WAHRHEIT: Den «typischen Deutschen» hält immerhin jeder fünfte Befragte für spießig. Sich selbst bezeichnen aber nur 3 Prozent so. Tatsächlich sind die Bundesbürger eher brav: 60 Prozent haben meistens in der Missionarsstellung Sex. Und die Hälfte der Männer setzt sich beim Pinkeln hin. Zudem sind die Deutschen häuslich: Nur jeder Siebte geht abends häufig vor die Tür. 68 Prozent essen dann lieber mit der Familie. Am peinlichsten finden sie übrigens Folgendes: Wenn ihnen in Gesellschaft ein Pups entfährt.

Quelle: dpa
Anzeige