Menü
Anmelden
Lokales Chancen auf neues Weltkulturerbe

Chancen auf neues Weltkulturerbe

Im September 2015 würdigten die Gubener die Ergebnisse von 20 Jahren Stadtsanierung im Rahmes eines Festaktes. Durch die Teilung des Ortes in eine deutsche und polnische Seite verlor er sein historisches Zentrum – die alte Hutfabrik (Foto) ist zunächst gesichert worden und steht zur Nutzung frei.

Quelle: D. Krausser

Mit der Bewerbung um die Bundesgartenschau reifte der Gedanke, die zugehörige Blumenschau in der St. Johanniskirche in Brandenburg/Havel einzurichten. Die Besucher bewunderten den Gegensatz zwischen den prächtigen Blumenarrangements und der kunstvoll renovierten Ruine.

Quelle: R. Schneider

Das königliche Eisenhütten- und Hammerwerk, die Fischzucht und die Tuchindustrie haben die ehemalige Festungsstadt Peitz über die Jahrhunderte geprägt. Auf dem seit 1660 genutzten Friedhof haben sich bemerkenswerte Gruftbauwerke erhalten – doch es drohte ihr Abbruch. Bis ihre Sicherung 2015 abgeschlossen werden konnte.

Quelle: D. Krausser
Anzeige