Menü
Anmelden
Lokales Oberhavel kämpft gegen das Feuer

Oberhavel kämpft gegen das Feuer

Neuholland: Ein Jäger sah es als erster: Mitte September meldete dieser auf dem Weg zu seinem Hochstand Flammen im Wald, nahe der Nassenheider Chaussee bei Neuholland. Gute anderthalb Kilometer von der Straße entfernt waren rund 300 Quadratmeter Waldboden in Brand geraten. Die Feuerwehren Freienhagen, Neuholland und Liebenwalde brachten die Flammen glücklicherweise rechtzeitig unter Kontrolle und die Polizei nahm Ermittlungen auf.

Quelle: Julian Stähle

Freienhagen: Knapp mit dem Leben davon gekommen ist ein junger Berliner. Mitte Oktober ist er fast den Flammen zum Opfer gefallen. Er übernachtete in seinem Wohnwagen in einer Scheune in Freienhagen. Diese brannte komplett aus. Der Berliner konnte sich gerade so retten. 60 Kameraden rückten zum Brand aus – mit 12 Fahrzeugen. Der von der Polizei bezifferte Schaden beläuft sich auf 60.000 Euro. Der Kriminaldauerdienst (KDD) untersuchte die Brandstelle im Nachgang.

Quelle: Julian Stähle

Germendorf: Nur noch Schutt und Asche blieben nach einem verheerenden Scheunenbrand in Germendorf Ende September übrig. Zwei Scheunen brannten komplett nieder. An die 100 Einsatzkräfte waren vor Ort. Auch hier ermittelt die Polizei noch wegen Brandstiftung.

Quelle: Julian Stähle
Anzeige