Menü
Anmelden
Lokales Automat in Trebbin gesprengt – Supermarkt beschädigt

Automat in Trebbin gesprengt – Supermarkt beschädigt

Mit einem lauten Knall sind die Anwohner der Trebbiner Industriestraße in der Nacht zum Donnerstag aus dem Schlaf gerissen worden. Unbekannte Täter hatten um 2.44 Uhr den Geldautomaten der Sparkasse direkt am Norma-Markt gesprengt. Die Druckwelle der Explosion verursachte einen immensen Sachschaden; Teile des Gebäudes, des Daches und der Dämmung flogen durch die Luft, Fensterscheiben barsten. Bei den Tätern soll es sich laut Polizei um drei Männer handeln; sie sind flüchtig.

Quelle: Elinor Wenke

Mit einem lauten Knall sind die Anwohner der Trebbiner Industriestraße in der Nacht zum Donnerstag aus dem Schlaf gerissen worden. Unbekannte Täter hatten um 2.44 Uhr den Geldautomaten der Sparkasse direkt am Norma-Markt gesprengt. Die Druckwelle der Explosion verursachte einen immensen Sachschaden; Teile des Gebäudes, des Daches und der Dämmung flogen durch die Luft, Fensterscheiben barsten. Bei den Tätern soll es sich laut Polizei um drei Männer handeln; sie sind flüchtig.

Quelle: Elinor Wenke

Der gesprengte Geldautomat am Norma-Markt.

Quelle: Elinor Wenke

Mit einem lauten Knall sind die Anwohner der Trebbiner Industriestraße in der Nacht zum Donnerstag aus dem Schlaf gerissen worden. Unbekannte Täter hatten um 2.44 Uhr den Geldautomaten der Sparkasse direkt am Norma-Markt gesprengt. Die Druckwelle der Explosion verursachte einen immensen Sachschaden; Teile des Gebäudes, des Daches und der Dämmung flogen durch die Luft, Fensterscheiben barsten. Bei den Tätern soll es sich laut Polizei um drei Männer handeln; sie sind flüchtig.

Quelle: Elinor Wenke

Mit einem lauten Knall sind die Anwohner der Trebbiner Industriestraße in der Nacht zum Donnerstag aus dem Schlaf gerissen worden. Unbekannte Täter hatten um 2.44 Uhr den Geldautomaten der Sparkasse direkt am Norma-Markt gesprengt. Die Druckwelle der Explosion verursachte einen immensen Sachschaden; Teile des Gebäudes, des Daches und der Dämmung flogen durch die Luft, Fensterscheiben barsten. Bei den Tätern soll es sich laut Polizei um drei Männer handeln; sie sind flüchtig.

Quelle: Elinor Wenke
Anzeige