Menü
Anmelden
Lokales Gut Gentzrode bei Neuruppin

Gut Gentzrode bei Neuruppin

Zum Gut Gentzrode gehört neben dem historischen Herrenhaus unter anderem ein aufwändig gestalteter Kornspeicher und eine großer Landschaftspark. Bis in die 90er Jahre wurde das Gut von der Sowjetarmee genutzt. Für die Soldaten wurden neben den historischen weitere Gebäude errichtet.. Seit dem Abzug der russischen Armee verfällt die abgelegen Anlage trotz verschiedener Sicherungsversuche von Jahr zu Jahr mehr. Quelle: Peter Geisler
Zum Gut Gentzrode gehört neben dem historischen Herrenhaus unter anderem ein aufwändig gestalteter Kornspeicher und eine großer Landschaftspark. Bis in die 90er Jahre wurde das Gut von der Sowjetarmee genutzt. Für die Soldaten wurden neben den historischen weitere Gebäude errichtet.. Seit dem Abzug der russischen Armee verfällt die abgelegen Anlage trotz verschiedener Sicherungsversuche von Jahr zu Jahr mehr. Quelle: Peter Geisler
Zum Gut Gentzrode gehört neben dem historischen Herrenhaus unter anderem ein aufwändig gestalteter Kornspeicher und eine großer Landschaftspark. Bis in die 90er Jahre wurde das Gut von der Sowjetarmee genutzt. Für die Soldaten wurden neben den historischen weitere Gebäude errichtet.. Seit dem Abzug der russischen Armee verfällt die abgelegen Anlage trotz verschiedener Sicherungsversuche von Jahr zu Jahr mehr. Quelle: Peter Geisler
Zum Gut Gentzrode gehört neben dem historischen Herrenhaus unter anderem ein aufwändig gestalteter Kornspeicher und eine großer Landschaftspark. Bis in die 90er Jahre wurde das Gut von der Sowjetarmee genutzt. Für die Soldaten wurden neben den historischen weitere Gebäude errichtet.. Seit dem Abzug der russischen Armee verfällt die abgelegen Anlage trotz verschiedener Sicherungsversuche von Jahr zu Jahr mehr. Quelle: Peter Geisler
Zum Gut Gentzrode gehört neben dem historischen Herrenhaus unter anderem ein aufwändig gestalteter Kornspeicher und eine großer Landschaftspark. Bis in die 90er Jahre wurde das Gut von der Sowjetarmee genutzt. Für die Soldaten wurden neben den historischen weitere Gebäude errichtet.. Seit dem Abzug der russischen Armee verfällt die abgelegen Anlage trotz verschiedener Sicherungsversuche von Jahr zu Jahr mehr. Quelle: Peter Geisler
Anzeige