Menü
Anmelden
Lokales Überraschungen und Schicksalsschläge im Altkreis Zossen 2017

Überraschungen und Schicksalsschläge im Altkreis Zossen 2017

Ein Polo hat im Mai den Dabendorfer Imbiss von Bernd Scherler zerstört. Er habe Schwein gehabt, dass er früher Schluss gemacht habe, erzählt er. Sonst hätte ihn das Auto vermutlich umgebracht.

Quelle: Frank Pechhold

Am 6. und 7. Oktober wütete Orkan „Xavier“ auch hier in der Region mit bis zu 120 Stundenkilometern. Allein in der Mahlower Gorkistraße stürzten sechs Bäume um, im Wildpark Johannismühle 40. Die B 96 war teils gesperrt, Bäume zerrissen die Oberleitung und blockierten die Bahnstrecke Blankenfelde-Wünsdorf, vielerorts fiel Strom aus.

Quelle: Christian Zielke

Romantischer geht’s kaum: Einen Heiratsantrag mit vier weißen Dieselrössern und roten Herzen machte im Wonnemonat Mai der Wietstocker Autohaus-Juniorchef Stefan Lange seiner Angebeteten, gestellt am dritten Geburtstag ihres jüngeren Sohnes Mason. Die zwischen rote Herzen über vier weiße Fahrzeuge geklebte Frage „WILLST DU MICH HEIRATEN?“  sagte alles. Da blieb der völlig überraschten Jennifer Scherber kaum etwas anderes übrig als einzuwilligen. Einen Monat später feierten die beiden ihre Verlobung. Sie bekennen, das Familienleben sehr traditionell zu lieben. Im kommenden Jahr wollen sie heiraten.

Quelle: privat
Anzeige