Menü
Anmelden
Lokales 4.IFA-Treffen in Ludwigsfelde

4.IFA-Treffen in Ludwigsfelde

An der Spitze des 56 Fahrzeuge langen Lkw-Konvois durch die autobauerstadt Ludwigsfelde und ihre Ortsteile fuhr mit einem Schneepflug- udn Streufahrzeug Gerald Fritsche, Schirmherr udn Mitveranstalter von „Laster und Leute“

Quelle: privat

Auf der Festwiese beim 4. IFA-Nutzfahrzeug-Treffen „Laster und Leute“ in der Autobauerstadt Ludwigsfelde

Quelle: Jutta Abromeit

Volker Klemkow aus Schwerin bekam den Pokal für den ältesten anwesenden L60 - das Fahrzeug wurde erst seit 1987 in Ludwigsfelde produziert. Klemkows L60 trägt die Fahrgestellt-Nummer 35 und gehört damit zu den ersten 50 Autos dieses Typs, das vor dem Start der Serienprodutkion noch handgefertigt wurde. Gefunden hatte er das Fahrzeug 2012 bei Ebay: Es stand in Leverkusen und war zwölf Jahre keinen Zentimeter mehr gefahren. Klemkow hängte eine Batterie rein, tankte - und fuhr los.

Quelle: Jutta Abromeit

Zum „Männerausflug“ waren Tino Seidel und sein zehnjähriger Sohn Max aus Neukirchen im Ergebirge beim 4.IFA-Treffen in Ludwigsfelde. Der W50,, mit dem der Feuerwehrmann Seidel kam, rollt noch im Dienst. Das Auto war genau am Himmelfahrtstag vor 50 Jahren in Ludwigsfelde vom Band gerollt.

Quelle: Jutta Abromeit

Auf der Festwiese beim 4. IFA-Nutzfahrzeug-Treffen „Laster und Leute“ übers Himmelfahrt-Wochenende in der Autobauerstadt Ludwigsfelde

Quelle: privat
Lokales

14 Bilder - Feierliche Zeremonie

Lokales

25 Bilder - MAZ-Radtour Tag 3

Lokales

13 Bilder - ILA-Eröffnung

Lokales

19 Bilder - Das Lilienthal-Centrum in Stölln

Nachrichten

7 Bilder - Macron auf Staatsbesuch bei Trump

Nachrichten

23 Bilder - Baby Nummer drei

Nachrichten

15 Bilder - Kleinstadt Ostritz

Nachrichten

6 Bilder - Das war Star-DJ Avicii

Lokales

49 Bilder - Sportlerehrung im Havelland

Sportmix

21 Bilder - SC Potsdam siegt 3:1 gegen Hamburg

Anzeige