Menü
Anmelden
Lokales Das sind die schönsten Festivals im Osten

Das sind die schönsten Festivals im Osten

ArtlakeEin Wohlfühlfestival mit Musik, die auch von Krankenkassen verschrieben werden kann. Hier die Natur, dort die sphärischen Klänge der Bühne. Tut gut. Man hört den Wald flüstern. Er flüstert: Achtsamkeit!Lichterfelde 17.–20. August mit Emilys Giant, Woman, No King No Crown www.artlake-festival.de Quelle: dpa
Sacred Ground FestivalIn die Uckermark kann man wegen der Vogelstimmen fahren, aber auch wegen des sphärischen, hip aufbereiteten Elektrofestivals. Model Eva Padberg, das in der Nähe lebt, ist hier im Publikum Stammgast.Trampe/Brüssow 21.–23. Julimit Rocketnumbernine, President Bongo, Keope www.sacred-ground.de Quelle: dpa
KosmonautHallo Aufschwung Ost! Seit 2013 gibt es das Festival, erst kamen 6000 Zuschauer, seit zwei Jahren nun 15.000 Menschen. Das Open-Air wächst, das hat gute Gründe: erlesene Setlist, schöner Stausee.Chemnitz 16.–17. Juni mit Deichkind, AnnenMayKantereit, Editors www.kosmonaut-festival.de Quelle: dpa
Melt! Das Festival ist ein Klassiker, es kommt nicht aus der Mode, auch wenn man vor zwei Jahren Kylie Minogue einlud – die schwerlich ins Profil passt. Man mag es beim Melt! cooler. Indie-Stars und kühle Elektronik sind hier daheim. Ferropolis/Gräfenhainichen 14.–16. Juli mit Die Antwoord, M.I.A., Phoenix www.meltfestival.de Quelle: dpa
With Full ForceCore, Punk, Death – die Spielarten bei diesem Metalfestival sind vielfältig bis randständig. 30.000 Leute kommen, seit vergangenem Jahr wird eine dritte Bühne bespielt. Oder soll man sagen: schwer bearbeitet?Ferropolis 22.–24. Juni mit Kreator, In Flames, Dropkick Murphys www.withfullforce.de Quelle: dpa
Anzeige