Menü
Anmelden
Lokales Alte Techniken in der modernen Denkmalpflege

Alte Techniken in der modernen Denkmalpflege

Mauern ohne stützende Schalung - das konnte man schon vor ein paar tausend Jahren und wird es so ähnlich gemacht haben: Von Punkten außerhalb der Kuppel werden Fäden gespannt und in die Öffnung gelegt. Hängt man gefüllte Flaschen, Steine oder andere Gewichte dran, spannen sich die Fäden und drücken den frisch angesetzten Stein in den Mauerring; sonst würde er wieder abfallen.

Quelle: [R.Schulze...]

Mauern ohne stützende Schalung - das konnte man schon vor ein paar tausend Jahren und wird es so ähnlich gemacht haben: Von Punkten außerhalb der Kuppel werden Fäden gespannt und in die Öffnung gelegt. Hängt man gefüllte Flaschen, Steine oder andere Gewichte dran, spannen sich die Fäden und drücken den frisch angesetzten Stein in den Mauerring; sonst würde er wieder abfallen

Quelle: R. Schulze

Ist improvisiert, aber eine uralte Methode, die immer noch funktioniert: Das Festhalten der frisch in den Mörtel gesetzten Ziegel durch Gewichte, die an Schnüren hängen.

Quelle: R.Schulze
Anzeige