Menü
Anmelden
Lokales Barberini: Was in den Kisten steckt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Barberini: Was in den Kisten steckt

„Ein Garten in der Provence“ kann an die Wand. Es wird in einer Sichtachse sehr prominent ausgestellt. Die Räume bieten viel Platz die Gemälde von nah und fern zu betrachten. Die Wahrnehmung verändert sich nämlich mit dem Abstand zum Gemälde. Mit der Entfernung werden aus bunten Punkten gleichmäßige Flächen.

Quelle: Jan Russezki

„Ein Garten in der Provence“ kann an die Wand. Es wird in einer Sichtachse sehr prominent ausgestellt. Die Räume bieten viel Platz die Gemälde von nah und fern zu betrachten. Die Wahrnehmung verändert sich nämlich mit dem Abstand zum Gemälde. Mit der Entfernung werden aus bunten Punkten gleichmäßige Flächen.

Quelle: Jan Russezki

„Ein Garten in der Provence“ kann an die Wand. Es wird in einer Sichtachse sehr prominent ausgestellt. Die Räume bieten viel Platz die Gemälde von nah und fern zu betrachten. Die Wahrnehmung verändert sich nämlich mit dem Abstand zum Gemälde. Mit der Entfernung werden aus bunten Punkten gleichmäßige Flächen.

Quelle: Jan Russezki