Menü
Anmelden
Lokales Die besten Alben 2018
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Die besten Alben 2018

1. Arctic Monkeys: Tranquility Base Hotel & Casino. Die Songs sind am Flügel komponiert, nicht mehr an der Gitarre. Bei den Briten geht es jetzt in Richtung Dandy, und auch um die Frage, ob man auf der Bühne Anzug, Hemd oder doch noch diese alten T-Shirt trägt, in denen sie groß geworden sind. Ja, das klingt nach Lifestyle und vielleicht nach einem Hang zur Oberflächlichkeit. Doch zum Glück liegt man mit dieser Furcht vollkommen falsch, wenn man das neue Album der Arctic Monkeys hört: Es ist musikalisch so leichthändig und atmosphärisch so reif, dass man sich nicht mal sicher ist, ob es besser in den Sommer oder Winter passt.

Quelle: Label

1. Arctic Monkeys: Tranquility Base Hotel & Casino. Die Songs sind am Flügel komponiert, nicht mehr an der Gitarre. Bei den Briten geht es jetzt in Richtung Dandy, und auch um die Frage, ob man auf der Bühne Anzug, Hemd oder doch noch diese alten T-Shirt trägt, in denen sie groß geworden sind. Ja, das klingt nach Lifestyle und vielleicht nach einem Hang zur Oberflächlichkeit. Doch zum Glück liegt man mit dieser Furcht vollkommen falsch, wenn man das neue Album der Arctic Monkeys hört: Es ist musikalisch so leichthändig und atmosphärisch so reif, dass man sich nicht mal sicher ist, ob es besser in den Sommer oder Winter passt.

Quelle: Label

1. Arctic Monkeys: Tranquility Base Hotel & Casino. Die Songs sind am Flügel komponiert, nicht mehr an der Gitarre. Bei den Briten geht es jetzt in Richtung Dandy, und auch um die Frage, ob man auf der Bühne Anzug, Hemd oder doch noch diese alten T-Shirt trägt, in denen sie groß geworden sind. Ja, das klingt nach Lifestyle und vielleicht nach einem Hang zur Oberflächlichkeit. Doch zum Glück liegt man mit dieser Furcht vollkommen falsch, wenn man das neue Album der Arctic Monkeys hört: Es ist musikalisch so leichthändig und atmosphärisch so reif, dass man sich nicht mal sicher ist, ob es besser in den Sommer oder Winter passt.

Quelle: Label