Menü
Anmelden
Lokales Bäcker schlagen Alarm: Der Beruf stirbt aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Bäcker schlagen Alarm: Der Beruf stirbt aus

Bäckerei Konditorei Gerhard Hübsch, Velten: Die Bäckerei Hübsch ist die letzte Traditionsbackstube Veltens. Ende 2017 hatte die Bäckerei Zöllner aufgegeben, nach 130 Jahren Doch Bäckerei Hübsch denkt nicht ans Aufgeben. „Wir sind voller Herzblut dabei gewesen“, so Ilona Hübsch. Eine zweite Backstube hat das Ehepaar in Hennigsdorf. Nachfolger für die Backstube seien nicht in Sicht, doch das Ehepaar Hübsch will noch viele Jahre weitermachen. Auch wenn die Discounter mit ihren Backshops der Bäckerei zu schaffen machen.

Quelle: Marco Paetzel

Bäckerei Konditorei Gerhard Hübsch, Velten: Die Bäckerei Hübsch ist die letzte Traditionsbackstube Veltens. Ende 2017 hatte die Bäckerei Zöllner aufgegeben, nach 130 Jahren Doch Bäckerei Hübsch denkt nicht ans Aufgeben. „Wir sind voller Herzblut dabei gewesen“, so Ilona Hübsch. Eine zweite Backstube hat das Ehepaar in Hennigsdorf. Nachfolger für die Backstube seien nicht in Sicht, doch das Ehepaar Hübsch will noch viele Jahre weitermachen. Auch wenn die Discounter mit ihren Backshops der Bäckerei zu schaffen machen.

Quelle: Marco Paetzel

Bäckerei Konditorei Gerhard Hübsch, Velten: Die Bäckerei Hübsch ist die letzte Traditionsbackstube Veltens. Ende 2017 hatte die Bäckerei Zöllner aufgegeben, nach 130 Jahren Doch Bäckerei Hübsch denkt nicht ans Aufgeben. „Wir sind voller Herzblut dabei gewesen“, so Ilona Hübsch. Eine zweite Backstube hat das Ehepaar in Hennigsdorf. Nachfolger für die Backstube seien nicht in Sicht, doch das Ehepaar Hübsch will noch viele Jahre weitermachen. Auch wenn die Discounter mit ihren Backshops der Bäckerei zu schaffen machen.

Quelle: Marco Paetzel