Menü
Anmelden
Lokales Die Gartensparte „Angergrund“ in Babelsberg

Die Gartensparte „Angergrund“ in Babelsberg

Die Gartensparte „Angergrund“ liegt versteckt zwischen der Dieselstraße und der Sparte „Südwest“. Der Grundstückseigentümer hat mit dicken Baumstämmen die Zufahrt gesperrt. Quelle: Rainer Schüler
Die Baumsperre der Grundstückseigentümer sperrt die Kleingärtner aus. Quelle: Rainer Schüler
Neben Nutheschnellstraße, Fernwärmetrasse und Stromfernleitung wäre die „Angergrund“-Sparte ohnehin kein gutes Wohnungsbaugelände. Quelle: Rainer Schüler
In einem 50 bis 70 Meter tiefen Streifen an der Dieselstraße wurden schon vor Jahren Gärten aufgegeben. Seither verwildert der Bereich. Er könnte schnell mit Wohnungen bebaut und der Lückenschluss zu Bestandsbebauung hergestellt werden. Quelle: Rainer Schüler
In der Gartensparte „Angergrund“ haben sich zahlreiche Insektenarten angesiedelt, darunter die sehr selten gewordene Schwarzbiene als Mutterrasse aller europäischen Honigbienen. Sie ist standorttreu und darf nicht vertrieben werden. Quelle: Rainer Schüler
Anzeige