Menü
Anmelden
Lokales Willkommen in der Prignitzer Nachbarschaft
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Willkommen in der Prignitzer Nachbarschaft

Auch fast ein Jahrzehnt nach Gründung des Pritzwalker FC-Bayern-Fanklubs wundern sich manche Dömnitzstädter immer noch darüber, warum so viele dabei mitmachen. Gründe dafür gibt es zwei: Der eine heißt Franz Adolf Ludwig John und war der aus Pritzwalk stammende Gründungspräsident des erfolgreichsten deutschen Klubs. Der andere heißt Tony Daugals. Der 26-jährige Pritzwalker ist fußballverrückt und will folgerichtig auch im Fußball seine berufliche Zukunft suchen. Längst hat er sich nach seinem Vorbild Arjen Robben den Namen Arjen als zweiten Vornamen im Pass eintragen lassen. So viel Begeisterung kann in der Geburtsstadt des Bayern-Gründers eigentlich nur auf andere überspringen.

Quelle: Bernd Atzenroth

Auch fast ein Jahrzehnt nach Gründung des Pritzwalker FC-Bayern-Fanklubs wundern sich manche Dömnitzstädter immer noch darüber, warum so viele dabei mitmachen. Gründe dafür gibt es zwei: Der eine heißt Franz Adolf Ludwig John und war der aus Pritzwalk stammende Gründungspräsident des erfolgreichsten deutschen Klubs. Der andere heißt Tony Daugals. Der 26-jährige Pritzwalker ist fußballverrückt und will folgerichtig auch im Fußball seine berufliche Zukunft suchen. Längst hat er sich nach seinem Vorbild Arjen Robben den Namen Arjen als zweiten Vornamen im Pass eintragen lassen. So viel Begeisterung kann in der Geburtsstadt des Bayern-Gründers eigentlich nur auf andere überspringen.

Quelle: Bernd Atzenroth

Auch fast ein Jahrzehnt nach Gründung des Pritzwalker FC-Bayern-Fanklubs wundern sich manche Dömnitzstädter immer noch darüber, warum so viele dabei mitmachen. Gründe dafür gibt es zwei: Der eine heißt Franz Adolf Ludwig John und war der aus Pritzwalk stammende Gründungspräsident des erfolgreichsten deutschen Klubs. Der andere heißt Tony Daugals. Der 26-jährige Pritzwalker ist fußballverrückt und will folgerichtig auch im Fußball seine berufliche Zukunft suchen. Längst hat er sich nach seinem Vorbild Arjen Robben den Namen Arjen als zweiten Vornamen im Pass eintragen lassen. So viel Begeisterung kann in der Geburtsstadt des Bayern-Gründers eigentlich nur auf andere überspringen.

Quelle: Bernd Atzenroth
Anzeige