Menü
Anmelden
Lokales Hallo Nachbar in Oberhavel!
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland

Hallo Nachbar in Oberhavel!

Ihr schöner Garten zu Hause – er ist mit ein Grund, warum Barbara Schulz (61) Oranienburg so mag. „Der Garten ist mein Hobby. Es gibt einen Teich mit Goldfischen und Fröschen und natürlich ein Hochbeet“, sagt die Mitarbeiterin vom Sanitätshaus W. Schulz in Oranienburg. Die gebürtige Hennigsdorferin wird im Frühjahr in ihrer grünen Oase wieder viel Gemüse anpflanzen wie Grüne Bohnen, Porree oder Tomaten. Was Barbara Schulz aber auch schätzt, ist die schöne Umgebung drumherum. „Man ist schnell mal nach Rheinsberg gefahren oder Richtung Wandlitz oder Hennigsdorf, wo es schöne Seen gibt“, sagt Barbara Schulz, die hier nie mehr wegziehen will.

Quelle: Jeannette Hix

Ihr schöner Garten zu Hause – er ist mit ein Grund, warum Barbara Schulz (61) Oranienburg so mag. „Der Garten ist mein Hobby. Es gibt einen Teich mit Goldfischen und Fröschen und natürlich ein Hochbeet“, sagt die Mitarbeiterin vom Sanitätshaus W. Schulz in Oranienburg. Die gebürtige Hennigsdorferin wird im Frühjahr in ihrer grünen Oase wieder viel Gemüse anpflanzen wie Grüne Bohnen, Porree oder Tomaten. Was Barbara Schulz aber auch schätzt, ist die schöne Umgebung drumherum. „Man ist schnell mal nach Rheinsberg gefahren oder Richtung Wandlitz oder Hennigsdorf, wo es schöne Seen gibt“, sagt Barbara Schulz, die hier nie mehr wegziehen will.

Quelle: Jeannette Hix

Ihr schöner Garten zu Hause – er ist mit ein Grund, warum Barbara Schulz (61) Oranienburg so mag. „Der Garten ist mein Hobby. Es gibt einen Teich mit Goldfischen und Fröschen und natürlich ein Hochbeet“, sagt die Mitarbeiterin vom Sanitätshaus W. Schulz in Oranienburg. Die gebürtige Hennigsdorferin wird im Frühjahr in ihrer grünen Oase wieder viel Gemüse anpflanzen wie Grüne Bohnen, Porree oder Tomaten. Was Barbara Schulz aber auch schätzt, ist die schöne Umgebung drumherum. „Man ist schnell mal nach Rheinsberg gefahren oder Richtung Wandlitz oder Hennigsdorf, wo es schöne Seen gibt“, sagt Barbara Schulz, die hier nie mehr wegziehen will.

Quelle: Jeannette Hix