Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Brandenburg/Havel
Michelsdorf
Michelsdorfs Ortsvorsteher Helmut Welz an der Straße, die zur Hälfte verkauft werden soll.

Der geplante Verkauf einer kleinen Nebenstraße spaltet den 540-Einwohner-Ort Michelsdorf (Potsdam-Mittelmark). Die halbe Straße soll anscheinend in einen Privatgarten umgewandelt werden. Trotz 330 Unterschriften gegen den Verkauf hat die Gemeinde diesem nun zugestimmt. Für Ortsvorsteher Helmut Welz hat der Kampf um die Straße ein juristisches Nachspiel.

  • Kommentare
mehr
Wohnungszuwachs in Brielow und Radewege
Die Straße Am Spennenbusch in Brielow ist mit allen Medien erschlossen, aber bislang nur einseitig bebaut.

Innerhalb des Amtes Beetzsee zieht es die meisten Bauwilligen nach Brielow und Radewege. In beiden Dörfern zusammen wuchs der Wohnungsbestand seit 2000 um fast 30 Prozent. Das könnte sich mit dem neuen Landesentwicklungsplan ändern. Ganze fünf Prozent Wachstum in zehn Jahren wird den berlinfernen Gemeinden zugestanden.

  • Kommentare
mehr
Potsdam-Mittelmark
Der Leiter der Milchviehanlage der Fiener Agrargenossenschaft Ziesar eG, Jürgen Schramm (l.), mit seinem neuen Chef Elard von Gottberg (Mitte) und dem bisherigen Vorstandsvorsitzenden Wolfgard Preuß.

Den Mut trotz der Milchpreiskrise zu investieren zeigen zwei Agargenossenschaften bei Ziesar (Potsdam-Mittelmark). Sie modernisieren ihren Melkstand und bauen eine Biogasanlage. Deutliche Worte fanden bei einem Besuch von Landrat Wolfgang Blasig die Vertreter der Landwirtschaft. Blasig musste sich Kritik anhören.

  • Kommentare
mehr
Novemberstatistik
Agenturleiterin Monika Obuch meldet einen positiven Arbeitsmarkttrend für November.

Womöglich hat die offiziell erfasste Arbeitslosigkeit in Brandenburg/Havel und Umgebung in diesem November ihren niedrigsten Stand seit weit mehr als zwanzig Jahren erreicht. Die offizielle Quote, die Arbeitsagenturleiterin Monika Obuch am Mittwoch bekannt gab, liegt bei 8,8 Prozent.und damit um 1,1 Prozent geringer als vor einem Jahr.

  • Kommentare
mehr
Politiker und Ehrenamtler ausgezeichnet
Ehrenmedaillen für Herbert Nowotny (2.v.l.), Ingo Weiß (3.v.l.) und Werner Jumpertz (3.v.r.) – verliehen am Mittwochabend während der Stadtverordnetenversammlung.

Die Stadt Brandenburg würdigt kommunalpolitisches und gesellschaftliches Engagement auf vielen Gebieten. Am Mittwochabend sind Herbert Nowotny, Ingo Weiß und Werner Jumpertz mit der Ehrenmedaille geehrt worden.

  • Kommentare
mehr
Wasser reicht bis an Landesstraße
Der harmlose Litzenbach ist durch Biberbauten über seine Ufer getreten. Das Wasser hat die Böschung der Landesstraße 93 erreicht.

Eigentlich ist der Litzenbach ein harmloser Flämingfließ. Doch Biber stauen den Bach immer wieder an. Das Wasser ist bei Glienecke weit über die Ufer getreten und hat die Böschung der L 93 erreicht. Nun will der Wasser- und Bodenverband die komplette Entnahme des Biberdammes beantragen. Ein nicht einfaches Vorhaben.

  • Kommentare
mehr
MAZ-Sterntaler-Aktion
Mögen die Themen ernst sein – mit Spaß spielt es sich viel besser: Theaterprobe im Kiju in Hohenstücken.

Im Kinder- und Jugendfreizeitclub in Hohenstücken in Brandenburg an der Havel proben 16 Leute ein neues Stück. Sie wollen es im nächsten Jahr im Brandenburger Theater vor großem Publikum aufführen. Damit es überhaupt gelingen kann, helfen MAZ-Leser mit ihren Spenden.

  • Kommentare
mehr
Verbrechen in Brandenburg an der Havel
In einem Mietshaus in der Flämingstraße geschah die Familientragödie.

Er soll seinen zweieinhalb Monate alten Sohn zu Tode geschlagen und geschüttelt haben. Für diese grausige Tat muss sich ab Donnerstag ein 25 Jahre alter Mann in Potsdam vor Gericht verantworten. Laut Anklage soll er sich überfordert gefühlt haben. Der Prozess könnte recht schnell zu Ende gehen.

  • Kommentare
mehr
Technische Störung im Netzwerk

Wegen einer technischen Störung am Leitungsnetz können die Arbeitsagentur und das Jobcenter in Brandenburg an der Havel seit Dienstag nur sehr eingeschränkt arbeiten. Die Telekom muss defekte Bauteile auswechseln, vorher kann es nicht vernünftig weitergehen.

  • Kommentare
mehr
Brandenburg an der Havel
Selbst ein Denkmal, wäre das alte Stadtbad ein idealer Ort für ein Museum in der City, findet Florian Grotmann. Dieser Ansicht ist man offenkundig auch in der Stadtverwaltung.

Das Brandenburger Heimatmuseum kommt die Stadt Brandenburg so oder so teuer zu stehen. Ein Neubau am Wiesenweg, so verrät eine Beschlussvorlage der Verwaltung, würde 17 Millionen Euro kosten. Da erscheint es günstiger, sich ins Stadtbad einzumieten, das die Stadt eben erst verkauft hat.

  • Kommentare
mehr
Kloster Lehnin
Ronald Andersen (links) und Lothar Schramm sind Mitglieder der Initiative „Miteinander in Kloster Lehnin“. Im Lehniner Eltern-Kind-Zentrum haben sie ein Büro auch als Anlaufpunkt für ratsuchende Flüchtlinge eingerichtet.

Sie schieben ein neues Hilfsangebot an und hoffen, dass sich bald ein Träger findet, der ihre Arbeit hauptamtlich weiterführt: die neuen Koordinatoren für Flüchtlingshilfe in Kloster Lehnin, Ronald Andersen und Lothar Schramm. Sie erhalten auf Initiative von „Miteinander in Kloster Lehnin“ ein Honorar vom Kreis, um Menschen aus Kriegsgebieten intensiv zur Seite zu stehen.

  • Kommentare
mehr

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg