Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel 13-jähriges Mädchen schwer verletzt
Lokales Brandenburg/Havel 13-jähriges Mädchen schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:04 07.05.2017
Schwerer Unfall am Samstagabend in Lehnin. Quelle: dpa
Anzeige
Lehnin

Ein 13-jähriges Mädchen hat am Samstag gegen 21.50 Uhr am Marktplatz in Lehnin (Potsdam-Mittelmark) schwere Verletzungen erlitten, als es von einem Auto erfasst worden ist. Das Kind befand sich mit zwei weiteren Personen am Fahrbahnrand, als es offenbar unvermittelt auf die Fahrbahn trat. Eine 18-jährige Renaultfahrerin, die von der Kurfürstenstraße in Richtung Marktplatz unterwegs war, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste das Mädchen.

Die Schülerin kam mit schweren, aber nach Polizeiangaben glücklicherweise nicht lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Autofahrerin kam mit dem Schrecken davon. Die Ermittlungen führt die Kriminalpolizei der Polizeiinspektion Brandenburg wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung.

Bei den beiden anderen Personen soll es sich nicht um die Eltern des Kindes handeln. Nähere Angaben machte die Polizei am Sonntag nicht.

Von Marion von Imhoff

Am Montag, 8. Mai, erscheint die vierte Ausgabe von „Mein Stadtmagazin Brandenburg an der Havel“ in diesem Jahr. Das Heft der Märkischen Allgemeinen wirft einen Blick auf die Veranstaltungen der kommenden Wochen und stellt interessante Brandenburger vor – zum Beispiel Jan Ritzmann, der seine Leidenschaft zum Beruf gemacht hat.

07.05.2017
Brandenburg/Havel Großer Andrang in Brandenburg an der Havel - Tausende besuchen den Gartenmarkt

Am Sonntag schließlich zeigte sich die Sonne und ließ weitere tausend Besucher auf den zweitägigen Gartenmarkt in Brandenburg an der Havel strömen. Der Neustädtische Markt war am Wochenende inmitten seines Blütenmeeres ein Besuchermagnet. Noch bis 18 Uhr kann jeder dort Frühlingsgefühle und Blütendüfte genießen.

07.05.2017
Brandenburg/Havel Brandenburg an der Havel - Gülke soll den Takt angeben

Ursprünglich sollte Peter Gülke innerhalb eines Jahres einen Nachfolger am Pult der Brandenburger Symphoniker suchen. Nun ist er schon zwei Jahre in Brandenburg und weit und breit gibt es niemanden, der ihm nachfolgen könnte. Das bedauern nur die wenigsten.

09.05.2017
Anzeige