Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel 19-Jähriger prallt auf Linienbus
Lokales Brandenburg/Havel 19-Jähriger prallt auf Linienbus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:21 28.05.2015
Einen heftigen Zusammenprall gab es am Mittwochabend an einer Kreuzung in Brandenburg an der Havel. Quelle: C. Griebel
Anzeige
Brandenburg an der Havel

Der Aufprall versetzte dem Bus einen derartigen Drall, dass er aus der Spur geriet, quer über die Kreuzung fuhr, eine Ampel umfuhr, einen Fahnenmast umwarf, in den Parkplatz der Kriminalpolizei rauschte und schließlich an einem Kripo-BMW zum Stehen kam. Drei Passagiere erlitten zum Teil schwere Verletzungen, ebenso der Unfallverursacher. Der Busfahrer trug Prellungen am Arm davon.

Die Einsatzkräften mussten die Ampel aufsägen. Quelle: C. Griebel

Werner Jumpertz, Geschäftsführer der Brandenburger Verkehrsbetriebe (VBBr), zeigte sich erschüttert über das Ausmaß dieses Unfalls. Beim Aufprall sei der Bus 43 Stundenkilometer schnell gewesen, berichtete Jumpertz. Die Polizei habe gleich in der Unfallnacht die Fahrtenscheibe kontrolliert. Ein Gutachter habe am Donnerstagmorgen ermittelt, dass allein am Bus ein Sachschaden von 30.000 Euro entstanden sei. Da das Fahrzeug erst drei Jahre alt ist, werde es repariert. „Das kann ein paar Wochen dauern“, sagte Jumpertz.

Um 22 Uhr geht die Ampel an der großen Kreuzung auf Nachtbetrieb. Auf der Vorfahrtsstraße, der Rathenower Landstraße, bleiben dann die Lampen dunkel. Aus Richtung Upstallstraße blinkt warnend das gelbe Licht. Warum der junge Brandenburger dies übersehen hat und offensichtlich ungebremst in den Bus gefahren ist, müsse erst noch geklärt werden. Alkohol sei nicht im Spiel gewesen, heißt es aus der Pressestelle der Polizeidirektion.

Von Heiko Hesse

Brandenburg/Havel Hans-Ulrich Jagemann ist seit 35 Jahren Goldschmied - Goldenes Händchen schmückt die Menschen

Erfahren von dem Jubiläum, das am Donnerstag ins Haus steht, hat Hans-Ulrich Jagemann erst von der MAZ. Die Handwerks kammer hatte zuvor mitgeteilt, dass der Goldschmied sein 35. Meister-Jubiläum feiert. „Ich musste erst nachsehen. Das hatte ich nicht auf dem Schirm“, sagt der 61-Jährige. Dafür gibt es einen Grund, denn Hans-Ulrich Jagemann lebt vor allem für seine Arbeit.

31.05.2015
Brandenburg/Havel Politisches Klima in der Stadt durch Streit vergiftet - Brandenburg streitet weiter um E-Center

In Brandenburg an der Havel wird weiter erbittert um den Bau eines Edeka-Marktes an der Neuendorfer Straße gestritten. Das Verfahren ist mehrmals beanstadet worden. Der Streit um den Bau hat das politische Klima in der Stadt vergiftet. Eine Einigung scheint nicht in Sicht.

30.05.2015
Brandenburg/Havel Vor 300 Jahren: Vereinigung von Alt- und Neustadt - Identität und Eigenständigkeit

„Was erlauben König?“ „Das Land ist Schuld, so wie das Land immer Schuld ist.“ „Warum schreit und zetert der Kurfürst denn so?“ Die Schauspieler des Event-Theaters trafen mit ihrer Aufführung zu Ehren des 300. Jahrestages der Vereinigung von Alt- und Neustadt in Brandenburg am Mittwoch voll ins Herz aller, die für ein Fortbestehen der Kreisfreiheit der alten Chur- und Hauptstadt kämpfen.

28.05.2015
Anzeige