Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
2017 wieder Kinderfest auf dem Marienberg

Brandenburg an der Havel 2017 wieder Kinderfest auf dem Marienberg

Zum internationalen Kindertag wird es wieder turbulent am Marienberg in Brandenburg: Nachdem das Kinderfest auf Grund der Bundesgartenschau zuletzt 2013 stattgefunden hat, laufen inzwischen die Vorbereitungen für die Neuauflage am 1. Juni. Dann wird alljährlich der internationale Kindertag gefeiert. Kitas und Schulen sind eingeladen.

Brandenburg/H 52.4125287 12.5316444
Brandenburg/H Mehr Infos
Nächster Artikel
Brandenburger Theater droht weiter Insolvenz

Vorfreude aufs Kinderfest: (v.l.n.r.) Moderator Marco Lessentin, Melanie und Daniel Güttler mit Tochter Emma (9), André Hohenstein, Zeitreise Brandenburg OG und Sebastian Riedel vom Club am Trauerberg.

Quelle: Britta Kessing

Brandenburg/H. Zum internationalen Kindertag wird es wieder turbulent auf dem Marienberg: Nachdem das Kinderfest auf Grund der Bundesgartenschau zuletzt 2013 stattgefunden hat, laufen inzwischen die Vorbereitungen für die Neuauflage am 1. Juni. Dann wird alljährlich der internationale Kindertag gefeiert. Kitas und Schulen sind eingeladen den Unterrichtstag mit dem Fest am Marienberg zu verbinden, das diesmal auf einen Donnerstag fällt. Zudem sind Ideen fürs Bühnenprogramm sowie Spenden erbeten.

Zur zehnte Auflage der Veranstaltung habe man sich bereits einiges einfallen lassen, sagt Organisator Daniel Güttler: „Wir rufen Schulen und Kitas dazu auf, eine große Wimpelkette zu knüpfen.“ Vorbereitet werden sollen die handgroßen Stoffwimpel, die am Festtag über den Platz gespannt werden, bereits vorab. Zudem gibt es die Überlegung für ein Abschlusskonzert. Beginnen soll das Fest 2017 mit einer Demonstration: „Mit einem Sternenlauf, bei dem die Kinder ihre Sorgen und Wünschen vortragen.“

Dabei könne auch geguckt werden, „was nach einem Jahr in Brandenburg klappt und was noch nicht so gut“, sagt Güttler mit Blick auf die jungen Brandenburger, die aus ihrer Heimat geflohen sind. Insgesamt solle das Fest international ausgerichtet sein: „Ganz besonders sind auch Kinder aus anderen Kulturen eingeladen.“ Auch dazu, etwas auf der Bühne vorzumachen, ebenso wie alle anderen Kinder, Kitas und Schulen sowie Vereine und Jugendhäuser der Stadt sich zu beteiligen.

Zugesagt hat bereits der Club am Trauerberg der Caritas mit Bastelangebot und Kinderschminken. Die Zeitreise Brandenburg OG wird einige ihre Angebote aus dem Slawendorf mit an den Marienberg bringen. „Wir wollen die Stadt historisch vermitteln“, sagt André Hohenstein dazu.

Die Schirmherrschaft für das Fest übernimmt erneut Oberbürgermeisterin Dietlind Tiemann (CDU). Der Eintritt ist kostenlos. Der Beginn ist für 9 Uhr, das Ende für 17 Uhr geplant. Rund 10.000 Besucher werden erwartet. Um die Finanzierung der Kosten von rund 8000 Euro für das Kinderfest zu sichern, bitten die Organisatoren um Spenden. Nähere Auskunft erteilt Daniel Güttler unter 0176 60 80 75 48.

Von Britta Kessing

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Würden Sie Wasserfähren im alltäglichen Nahverkehr als Alternative zu Bus und Bahn annehmen?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg