Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
24 Türchen für gute Zwecke

Lions-Adventskalender im Verkauf 24 Türchen für gute Zwecke

In Brandenburg beginnt der Verkauf des 12. Lions-Adventskalenders. Den Käufern winken Gewinne. Die Einnahmen gehen unter anderem an den Naturschutzbund zur Schaffung von Nisthilfen für Wasservögel und an die MAZ-Sterntaler-Aktion für in Not geratene Familien. Die Stadtmarketinggesellschaft kann einen Waldmops aufstellen.

Voriger Artikel
Guter Geist im Rogäsener Schlosspark
Nächster Artikel
Fußgänger wird auf Autobahn erfasst und stirbt

Der Verkauf des 12. Lions-Adventskalenders in Brandenburg hat begonnen.

Quelle: Jacqueline Steiner

Brandenburg/H. Weihnachtlich soll es auf dem 12. Adventskalender des Brandenburger Lions Clubs zugehen. Der Bezug zur Havelstadt darf nicht fehlen. Und der Sponsorenzweck muss sichtbar sein. Keine leichte Aufgabe für den in Päwesin lebenden Maler Hartmut Müller-Mischke. Denn in diesem Jahr geht ein Teil des Reinerlöses aus dem Verkauf in den Schutz der heimatlichen Natur. Der Nabu-Regionalverband Brandenburg will auf verschiedenen Seen Nistmöglichkeiten für Wasservögel schaffen. Genau deshalb schmücken in diesem Jahr Bekassine (1), Stockente (4), aber auch Kranich (14) und Seeadler (10) die Ansicht des beliebten Adventskalenders. Aber Vorsicht, am 12. Dezember schnürt der Wolf unterm Weihnachtsbaum (11) entlang. Im Schnee stehende Mufflons (3) präsentieren sich neben der Friedenswarte (16). Und am 23. Dezember darf das Ratskeller-Türchen geöffnet werden.

„Die Motivwahl mag für einen Adventskalender etwas ungewöhnlich sein, doch der Künstler hat unsere Vorgaben gekonnt umgesetzt“, findet Lions-Projektchef Wolfgang Ricken. Seit zwölf Jahren lassen die Brandenburger Lions den Adventskalender in einer Gemeinschaftsaktion mit der Märkischen Allgemeinen Zeitung und der Stadtmarketingesellschaft (STG) drucken. Seit Freitag läuft in der Stadt der Verkauf von 3000 Exemplaren. Die ersten Kalender gingen sofort nach der Präsentation über die Tische der Touristeninformation und der MAZ-Ticketeria. Traditionell kommt der Reinerlös gemeinnützigen und karitativen Zwecken zugute. Neben den Naturschutzprojekten fließt ein Teil des Geldes in die MAZ-Sterntaleraktion zur Unterstützung von in Not geratenen Familien. Ein weiteres Drittel wird die STG Touristinformation zur Aufstellung eines Waldmopses in unmittelbarer Nähe des Neustädtischen Marktes einsetzen.

In diesem Jahr stellen 80 Sponsoren 145 Preise im Wert von fast 12 000 Euro zur Verfügung. Gewonnen hat man, wenn eine der für den jeweiligen Tag gezogenen Gewinnnummern mit der Kalendernummer übereinstimmt. Weitere Verkaufsstellen: Travel Tours (Steinstraße), Apotheke im Beetzseecenter, Tabakwaren Wust, Rewe Plaue, Promnitz Therapie (Gördenallee und Johanniskirchplatz).

Von Frank Bürstenbinder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg