Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
4 Laster krachen zusammen: Trucker befreit

Unfallserie reißt nicht ab 4 Laster krachen zusammen: Trucker befreit

Schon wieder ein schwerer Unfall auf der Autobahn 2: Im Baustellenbereich zwischen Netzen und Brandenburg haben sich vier Laster ineinander verkeilt. Ursache war vermutlich Unaufmerksamkeit am Ende eines Baustellenstaus. Feuerwehrleute aus Kloster Lehnin mussten einen eingeklemmten Fahrer retten.

Voriger Artikel
Bürgermeister gibt das Tempo vor
Nächster Artikel
Rolle rückwärts: Erstaufnahme kommt nicht

Feuerwehrleute aus Kloster Lehnin am Unfallort.

Quelle: Patrick Plönning

Netzen. Die Serie von Unfällen im Baustellenbereich auf der Autobahn 2 zwischen Brandenburg und Lehnin reißt nicht ab. Am Mittwoch kam es gegen 15. 30 Uhr bei Netzen zu einem Auffahrunfall an dem vier Lastwagen beteiligt waren. Ursache war vermutlich Unaufmerksamkeit am Ende eine Baustellenstaus. Ein Trucker, der Getreide geladen hatte, schaffte es nicht mehr seinen Laster rechtzeitig abzubremsen. Er fuhr auf einen voraus haltenden Lkw auf.

Hinter dem Unfallverursacher kam es zu einer Kettenreaktion mit zwei weiteren Lastern. Mit Möbeln und Apfelmus beladen, fuhren sie beinahe ungebremst aufeinander. Bei dem Unfall wurde ein Fahrer schwer verletzt. Feuerwehrleuten aus Kloster Lehnin, die mit drei Fahrzeugen vor Ort waren, gelang es den eingeklemmten Mann aus dem Fahrerhaus zu befreien. Während der Zeit der Bergungsarbeiten ist die A 2 in Richtung Brandenburg nur einspurig befahrbar, Motoröl war großflächig ausgelaufen. Der Verkehr staut sich inzwischen bis zum Dreieck Werder zurück – dürfte sich erst am späten Abend wieder auflösen.

Insgesamt vier Laster fuhren ineinander

Insgesamt vier Laster fuhren ineinander.

Quelle: Stähle

Kurz nach dem Unfall soll es nach Augenzeugenberichten erneut Probleme mit der Rettungsgasse gegeben haben. Sowohl die Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr, als auch die Polizei soll nur schwer zum Unfallort gekommen sein. Zudem könnte sich der Stau deutlich eher auflösen. Die Autobahnpolizei beklagte vor Ort, dass viele, die die Unfallstelle passieren, das Handy zücken. Einige wurden noch an Ort und Stelle herausgezogen und kontrolliert.

Einige „Gaffer“ wurden noch vor Ort kontrolliert

Einige „Gaffer“ wurden noch vor Ort kontrolliert.

Quelle: Stähle

Von Frank Bürstenbinder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg