Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel 50. Strandfest lockt mit Stars und Miss-Wahl
Lokales Brandenburg/Havel 50. Strandfest lockt mit Stars und Miss-Wahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:30 26.07.2016
Die traditionelle Modenschau wird es dieses Jahr nicht geben. Quelle: Nack
Anzeige
Wusterwitz

Zum 50. Mal wird am Wochenende des 5. bis 7. August das Strandfest in Wusterwitz gefeiert. Höhepunkt der dreitägigen Veranstaltung, die seit jeher bei Jung und Alt beliebt ist, ist die Wahl der Miss Potsdam-Mittelmark am Samstag.

Der Titel klingt etwas sperrig, doch die Siegerin geht von dort direkt zur Miss-Brandenburg-Wahl und mit etwas Glück direkt weiter zur Wahl der Miss Germany. Die Bewerberinnen müssen die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen sowie ledig und kinderlos sein. Das Alter soll zwischen 16 bis 28 Jahre sein. Damen können sich anmelden bei Frida Friends MGC Team Ostdeutschland unter miss@missgermanny.de oder Tel. 030/24 34 57 74.

Das Fest beginnt darüber hinaus am Freitagabend um 20 Uhr mit einer Disco, bietet am Samstag unter anderem um 14 Uhr ein Drachenbootrennen, Kinderprogramm und um 16.20 Uhr einen Auftritt des hiesigen Frauenchors in der Kulturscheune. Zeitgleich steht dann auf der großen Bühne bereits die Rockband „Matador“, auf die um 18 Uhr Rosa Carosa und um 19 Uhr das „Sax’n Anhalt Orchester“ folgen. Ab 22 Uhr heizt Schlagerstar Markus Becker dem Publikum ein, bevor ein Feuerwerk die bis 3 Uhr angesetzte Disco einläutet.

Der Fest-Sonntag startet um 11 Uhr mit einem Roger-Whittaker-Double. Um 14 Uhr findet auf dem Wusterwitzer See das Neptunfest statt, bereits um 13 Uhr besingen die „Randfichten“ den Holzmichl. Es folgen Nena-Double und Tombola, ehe ab 19.30 Uhr die Partyband „Tänzchen Tee“ das Zepter übernimmt und Schlagerbarde Olaf Henning ab 21 Uhr das 50. Strandfest beschließt.

info: Das vollständige Programm zum Fest ist hier zu finden.

Von Philip Rißling

Nur ein Trümmerhaufen aus verkohlten Stämmen ist von dem in Riewend (Potsdam-Mittelmark) abgebrannten Wohnblockhaus übrig geblieben. Zu dem Unglück am Montag kam es wohl durch eine Verpuffung beim Entzünden eines Gasgrills. Die Besitzerfamilie hat alles verloren.

26.07.2016

Eine ungewöhnliche Stille herrschte im Marienbad in Brandenburg an der Havel. Kein Planschen, kein Kindergeschrei, keine Trillerpfeife war zu hören. Unterbrochen wurde die Stille nur von fleißigen Arbeitern, die an allen Ecken und Enden des Schwimmbades werkelten. Es war nämlich die jährliche Revisionswoche.

26.07.2016

Theater im Wald auf dem Rietzer Berg? Geht das? In Kooperation mit dem Brandenburger Theater wurde aus der Idee eines Theaterstücks eine Lesung mit lebenden Bildern. Das Publikum wird ein Wandeltheater erleben und durch den märchenhaften Wald geführt. Dabei nehmen Hermia, Helena, Lysander und Demetrius Gestalt an. Man darf gespannt sein.

25.07.2016
Anzeige