Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Feuerwerk, Havelkönigin und Sarah Connor

52. Havelfest in Brandenburg an der Havel Feuerwerk, Havelkönigin und Sarah Connor

2014 kamen 100.000 Menschen zum Havelfest in Brandenburg an der Havel. Dieses Jahr sollen es nochmal mehr werden. Dafür haben die Organisatoren einiges geplant. Höhepunkt ist mit Sicherheit der Auftritt von Sarah Connor, einer der erfolgreichsten Sängerinnen Deutschlands. Aber das ist längst nicht alles.

Voriger Artikel
Fachhochschule öffnet die Türen
Nächster Artikel
Gnadenfrist für Stahl-Flutlichtmasten

Sarah Connor ist der wohl bekannteste Act des diesjährigen Havelfests.

Quelle: Promo

Brandenburg an der Havel. Dass mit Sarah Connor eine der erfolgreichsten deutschen Popsängerinnen die Hauptattraktion des Stadtwerke-Konzertes am Freitag des diesjährigen Havelfestes wird, haben die Organisatoren bereits im März verraten. Am Mittwoch stellten sie nun das gesamte Programm für die 52. Auflage des Brandenburger Volksfestes vor.

Auf den drei Bühnen am Heinrich-Heine-Ufer, am Düker sowie auf der Wasserbühne am Salzhofufer erwartet die Besucher von Freitag bis Sonntag, 19. bis 21. Juni, ein abwechslungsreiches Musik- und Showprogramm.

Drachenbootrennen fällt aus

Einheimische Bands wie die Rubix, die Brandenburger Havel-Oldies oder Marco Lessentin und Fresh Fox sind dabei genauso zu sehen wie bekannte Künstler von außerhalb, etwa Cora („Traum von Amsterdam“) oder die Goombay Dance Band. Den Abschluss bildet traditionell das Sonntagskonzert der Brandenburger Symphoniker.

Weitere Programmpunkte sind die Fundsachenversteigerung am Samstagvormittag, die Krönung der 15. Havelkönigin und das Höhenfeuerwerk am späten Samstagabend sowie das 7. Havelfest-Entenrennen am Sonntagnachmittag. Extra für das Rennen der gut 5000 Badeenten wird der Betrieb der Buga-Fähren für eine Stunde eingestellt. Das Drachenbootrennen fällt dagegen aus.

2014 kamen 100.000 Menschen zum Havelfest

Ansonsten entstehen durch die Bundesgartenschau kaum Beeinträchtigungen und Veränderungen im Festablauf. „Mit der Zusammenarbeit mit der Buga bin ich sehr zufrieden“, sagt Cheforganisator Michael Kilian vom Gewerbeverein. Durch die Buga erhofft er sich einen Anstieg der Gästezahlen. „Wir rechnen damit, dass mehr Besucher kommen als im vergangenen Jahr.“ Über alle drei Tage waren 2014 knapp 100.000 Menschen beim Havelfest.

Neu ist in diesem Jahr das so genannte Schlemmerdorf an der Katharinenkirche. Dort werden regionale Produkte aus dem Land Brandenburg angeboten. Auch eine kleine Bühne wird auf dem Markt aufgebaut. Gegenüber auf dem Neustädtischen Markt warten erneut die Schausteller mit Fahr- und Spielgeschäften sowie Imbissständen. Auch auf ein Riesenrad können sich die Brandenburger in diesem Jahr freuen.

Von Norman Giese

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg