Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Ab Montag Staus auf der B 102 zur Autobahn
Lokales Brandenburg/Havel Ab Montag Staus auf der B 102 zur Autobahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:26 20.11.2017
Auf der B 102 wird es wieder eine ampelgeregelte Baustelle geben, diesmal nur ein Stück weiter Richtung Neuschmerzke. Quelle: Norman Giese
Anzeige
Brandenburg/H

Autofahrer, die auf der Bundesstraße 102 zwischen der Autobahnauffahrt zur A 2 und dem Brandenburger Stadtzentrum unterwegs sind, müssen ab dem kommenden Montagmorgen mit erheblichen Behinderungen und Staus rechnen.

Im Auftrag des Landesbetriebes Straßenwesen Brandenburg wird der Autobahnzubringer im Abschnitt zwischen Neu-schmerzke und Schmerzke von Montag, 20. November, bis voraussichtlich Freitag, 1. Dezember, saniert. Dazu wird die Fahrbahndecke abgefräst und eine neue Deckschicht aufgebracht, teilt die Brandenburger Straßenverkehrsbehörde mit.

Die Fräsarbeiten beginnen nach Angaben von Straßenmeister Mike Magaschütz am Montag um 8 Uhr. Der Verkehr wird dann mithilfe einer sogenannten Wanderampel an der Baustelle vorbeigeleitet. Wegen der gut einen Kilometer langen Baustrecke sind die Schaltzeiten der Ampel entsprechend lang. Es kann zu Staus kommen.

Der betroffene Abschnitt der Bundesstraße 102 beginnt am Ortsausgangsschild von Brandenburg an der Havel kurz hinter der Essotankstelle und endet am Ortseingangsschild vom Ortsteil Schmerzke.

Diese Strecke wird nie über die gesamten Länge nur halbseitig nutzbar sein. Vielmehr wandert die Ampel abschnittsweise mit, wenn Montag und Dienstag erst gefräst und an den folgenden Tagen asphaltiert und markiert wird. Wie zu normalen Zeiten kann die Bundesstraße 102 stets dann befahren werden, wenn die Bauarbeiter nicht an Ort und Stelle sind: vor und nach deren Feierabend.

Von Jürgen Lauterbach

Am Freitag wurde die neue Kita im alten Offizierskasino in Brandenburg an der Havel ihrer Bestimmung übergeben. Die Einrichtung wird vom Landesausschuss für Innere Mission betrieben. Ihr Spielparadies hatten 60 Kita-Kinder nach monatelangem Hin und Her schon vor der Übergabe bezogen. Eine andere Einrichtung soll indes im April 2018 an den Start gehen.

17.11.2017

Teures Malheur: Weil er in einem Moment der Unachtsamkeit das Brems- mit dem Gaspedal verwechselte, verursachte ein Autofahrer in Brandenburg an der Havel einen Unfall mit einem Sachschaden von rund 30.000 Euro. Sein Fahrzeug beschädigte gleich drei parkende Autos.

17.11.2017

Man wollte Kosten sparen: Weil im Stadtteil Hohenstücken Eimer für Hundekotbeutel benötigt wurden, ließ die Brandenburger Umweltverwaltung am Jungfernstieg in der Neustadt Betonpapierkörbe entfernen. Das hat Folgen: Dort hat nun ein Bürger Ratten beobachtet.

20.11.2017
Anzeige