Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Abitur lockt Siebtklässler nach Lehnin

Eine Klasse mehr Abitur lockt Siebtklässler nach Lehnin

Drei 7. Klassen in Lehnin reichen nicht mehr aus. Weil die Zahl der Anmeldungen für das neue Schuljahr in die Höhe geschnellt ist, wird die Grund -und Gesamtschule „Heinrich Julius Bruns“ vierzügig antreten. Das ist jetzt amtlich. Für den Ansturm von Schülern gibt es einen attraktiven Grund.

Voriger Artikel
Biggest Loser: Sina kämpft Sonntag in Runde 4
Nächster Artikel
Unfall in Prützke – Gefahrstoffeinheit rückt an

Lehnins Schulleiter Dirk Lenius bekommt eine 7. Klasse mehr.

Quelle: Frank Bürstenbinder

Kloster Lehnin. Mit Beifall haben die Gemeindevertreter in dieser Woche die Ankündigung von Bürgermeister Bernd Kreykenbohm quittiert, wonach 82 Anmeldungen für die 7. Klassenstufe vorliegen. Hinzu kommen noch Schüler, die die Lehniner Schule als Zweitwunsch angegeben haben und in ihrer vorrangig gewünschten Schule keinen Platz bekommen.

Somit wird die Grund- und Gesamtschule „Heinrich Julius Bruhns“ in Lehnin vierzügig in das neue Schuljahr 2016/17 gehen. Das ist eine Klasse mehr als bisher. Die Beantragung der Vierzügigkeit beim staatlichen Schulamt war für die Abgeordneten nur noch eine Formalie. Die erfreulich hohe Anmeldezahl ist wichtig für die Zukunft des Schulstandortes Lehnin. Dort kann aufwachsend mit dem neuen Jahrgang wieder das Abitur abgelegt werden. Für das Zustandekommen einer Abiturstufe sind mindestens 40 Anmeldungen erforderlich. Je mehr Schüler die Sekundarstufe I besuchen, desto größer sind die Chancen auf ein Erreichen dieser Anzahl.

Laut Gemeindeverwaltung reichen die vorhandenen Raumkapazitäten aus. Derzeit existieren ausreichend Klassenräume für eine weitere Klassenräume. Zusätzliche Räume für den langfristig erforderlichen Mehrbedarf einer gymnasialen Oberstufe werden durch eine neue Raumkonzeption unter Betrachtung aller Schulgebäude auf dem Campus in der Goethestraße geschaffen. Auch bauliche Veränderungen würden geprüft, heißt es in der Beschlussvorlage der Verwaltung. Für die personelle Ausgestaltung des Mehrbedarfs ist das staatliche Schulamt zuständig.

Von Frank Bürstenbinder

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg