Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Akute Einbruchgefahr
Lokales Brandenburg/Havel Akute Einbruchgefahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:10 14.06.2018
Auf unbestimmte Zeit gesperrt ist die Kleine Münzenstraße. Quelle: Christian Griebel
Brandenburg/H

Wegen einer Havarie an einer Leitung musste die Kleine Münzenstraße kurzfristig am Donnerstag gegen Mittag voll gesperrt werden. Es bestand hier eine erhebliche Gefährdung für den Fahrzeugverkehr. Der gesamte Verkehr wird über die Augustastraße geleitet. Die Fahrzeugführer werden um besondere Aufmerksamkeit gebeten. Derzeit kann noch nicht gesagt werden, wie lange die Sperrung aufrechterhalten werden muss, heißt es aus der Straßenverkehrsbehörde.

In der Fahrbahndecke hat sich ein Loch von etwa 30 Zentimetern Durchmesser aufgetan. Vermutet wird ein Unterspülen der Fahrbahn durch eine geplatzte Wasserleitung, deshalb könnte der Hohlraum viel größer sein als von oben sichtbar ist. Spekulationen darüber, ob der Schwerlastverkehr mit den kompletten Rummeltransporten zum Packhof der Leitung und der maroden Straße „den Rest“ gegeben haben, wurden von niemandem bestätigt.

Von André Wirsing

Willi-Sänger-Straße ist rings ums Wochenende – am Freitag, 15. Juni, und am Montag, 18. Juni, – für den Durchgangsverkehr dicht. Autos und Laster werden weiträumig umgeleitet.

14.06.2018
Brandenburg/Havel Brandenburg an der Havel - Neue Wege durchs Alte Dorf

Friedhof und Kirche in Schmerzke sind Schmuckstücke, die Wege dahin und darum waren katastrophal – das hat sich grundlegend geändert, Sie werden nun auch nachts von der Sonne beleuchtet.

14.06.2018

Auf den allerletzten Drücker: Nur etwas mehr als 24 Stunden vor Eröffnung des Havelfestes ist die neu hergerichtete Hauptstraße in Brandenburg an der Havel wieder frei gegeben worden. Rathauschef Scheller hat schon Pläne für weitere Sanierungen.

14.06.2018