Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Amt Beetzsee: Klotzen auf Kredit
Lokales Brandenburg/Havel Amt Beetzsee: Klotzen auf Kredit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:37 01.02.2016
Neuzugang 2015: Das Tragkraftspritzenfahrzeug der Brielower Feuerwehr. In diesem Jahr folgt für die Marzahner Kameraden ein neues Löschfahrzeug. Quelle: Frank Bürstenbinder
Anzeige
Amt Beetzsee

Ein neues Einsatzauto rollte im vergangenen Jahr in die Fahrzeughalle der Brielower Feuerwehr. 135 000 Euro investierte das Amt in die Neuanschaffung. Der MAN löste einen Mercedes-Vorgänger aus dem Jahr 1979 ab. In Tieckow wurde einer der letzten LO’s in Rente geschickt. Dafür gab es einen neuen Mannschaftstransportwagen. In diesem Fall vorfinanziert von der Stadt Havelsee. Der schrittweise Austausch von Altfahrzeugen wird im Amt Beetzsee auch in diesem Jahr fortgesetzt.

Größter Brocken ist ein neues Tanklöschfahrzeug für die Freiwillige Feuerwehr Marzahne. Mit dem Beschluss über den Haushalt 2016 hat der Amtsausschuss den Weg für die Neuanschaffung freigemacht. „Weil es keine Fördermittel gibt, müssen wir die Kosten von etwa 260 000 Euro komplett aus Eigenmitteln bezahlen“, so Amtsdirektor Guido Müller. Die ursprüngliche Idee, das Fahrzeug über einen Kredit zu finanzieren, ist zunächst vom Tisch. Auf Vorschlag von Havelsee-Bürgermeister Günter Noack sollen zunächst alle amtsangehörigen Kommunen im Rahmen ihrer Haushaltsplanung prüfen, ob sie aus ihren Etats einen Investitionskostenzuschuss leisten können. Eine Ausnahme dürfte die Gemeinde Beetzseeheide bilden. In ihren Ortsteilen Ketzür, Butzow und Gortz ist die Haushaltslage äußerst angespannt. „Sollten die Kommunen einen Zuschuss leisten können, würde sich die Kreditaufnahme entsprechend verringern“, sagte Kämmerin Martina Gaidecka.

Kommunalaufsicht muss genehmigen

Die Haushaltssatzung des Amtes Beetzsee sieht zunächst eine Kreditaufnahme in Höhe von zwei Millionen Euro vor. Hierfür bedarf es der Genehmigung durch die Kommunalaufsicht. Die Tilgung für diesen Kredit soll erst 2017 beginnen und soll 50 000 Euro im Jahr betragen. Das macht eine Laufzeit von 40 Jahre.

Der neue Kredit dient der Finanzierung des Schulerweiterungsbaus in Radewege für 1,6 Millionen Euro. 480 000 Euro kostet die Modernisierung der Pritzerber Schulküche. 265 000 Euro sind für ein neues Tanklöschfahrzeug für Marzahne eingeplant. Für Investitionen sind auch rund 400 000 Euro aus der Amtsumlage vorgesehen.

Das Löschfahrzeug für Marzahne ist bereits geordert. Und zwar über eine Sammelbestellung des Landes. Mit einer Auslieferung wird allerdings erst im Dezember gerechnet. Zweiter Schwerpunkt im Amtshaushalt für den Brandschutz ist die Fertigstellung des Gerätehauses in Weseram, wo die Kameraden bekanntlich sehr viele Eigenleistungen erbringen.

Einschulungszahlen steigen

Unabhängig vom Marzahner Feuerwehrauto wird das Amt Beetzsee in diesem Jahr nicht ohne eine Kreditaufnahme auskommen. Im Haushalt ist zunächst eine Summe von rund zwei Millionen Euro eingeplant. Der Löwenanteil mit rund 1,6 Millionen Euro wird für einen Schulerweiterungsbau in Radewege gebraucht. Dieser macht sich ab dem Schuljahr 2016/17 wegen stark steigender Einschulungszahlen notwendig. Sechs zusätzliche Kabinette sollen in einem zweigeschossigen Haus entstehen, das in Massivbauweise errichtet wird. Der Zeitplan ist eng. Im Idealfall soll der Neubau für das zweite Schulhalbjahr 2016/17 in Betrieb gehen.

Menü-Service in der Bauphase

Fest im Haushalt verankert ist die Modernisierung der Schulküche in Pritzerbe für mehrere hunderttausend Euro. Auch diese Kosten sind Bestandteil des Kredites, den die Verwaltung für die großen Investitionen aufnehmen will. Die Einrichtung versorgt auch andere Kindereinrichtungen im Amt Beetzsee mit warmen Mittagessen. Die fünfmonatige Bauphase soll im März beginnen. Die Idee eines zeitweiligen Küchencontainers auf dem Schulhof wurde bekanntlich verworfen. Stattdessen wird der Menü-Service Ziebell aus Wusterwitz die Belieferung in Kübeln übernehmen.

Die Amtsumlage bleibt in diesem Jahr mit 35 Prozent stabil. Dennoch zahlen alle Kommunen insgesamt rund 46 000 Euro mehr an die Verwaltung, weil sich die Umlagegrundlagen erhöht haben. Insgesamt bringen Havelsee, Beetzsee, Beetzseeheide, Roskow und Päwesin in diesem Jahr eine Amtsumlage von rund 2,5 Millionen Euro auf.

Von Frank Bürstenbinder

Brandenburg/Havel Kreuzweg-Ausstellung in St. Nikolai - Die Kunst der Sylvia Vandermeer

Die Menschen auf den Bildern des Kreuzweges Jesu Christi sind modern gekleidete Zeitgenossen: Jugendliche in Jeans, Juristen im Talar, Börsenmakler oder Journalisten. Künstlerin Sylvia Vandermeer hatte Kollegen und Freunde gebeten in ihrem Projekt als Modell mitzuwirken. Die Ausstellung läuft bis 10. April in der Brandenburger Nikolaikirche.

01.02.2016

uf eine lange Vereinsgeschichte kann der SV Ziesar 31 zurückschauen, denn er besteht seit 85 Jahren. „Die gesellschaftlichen Bedingungen und das soziale Umfeld haben sich mit Blick auf die Geschichte oftmals verändert“, sagte Präsident Heimo Ludwig beim traditionellen Neujahrsempfang.

01.02.2016
Potsdam-Mittelmark Russische Seele in Netzener Kirche - Borschtsch zur Balalaika

Andrang in der Netzener Kirche: Der aus der Ukraine stammende Musiker Sergej Himera sorgt seit fast zehn Jahren zu Lichtmess für ein volles Haus, wenn er mit Balalaika, Akkordeon, Flöte und einem großen Kochtopf voll Borschtsch anreist und alle Sinne verwöhnt. Als Verstärkung hat er sich zwei befreundete Musiker mitgebracht.

31.01.2016
Anzeige