Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Arbeitslose: Stadt Brandenburg holt auf

Quote im Januar Arbeitslose: Stadt Brandenburg holt auf

Die lokale Arbeitslosenquote im Bezirk Potsdam der Agentur für Arbeit reicht derzeit von 6,6 Prozent in Potsdam-Mittelmark bis 12,1 Prozent in Brandenburg an der Havel. In allen Landkreisen beziehungsweise kreisfreien Städten war zum Vorjahresmonat ein Rückgang der Arbeitslosigkeit festzustellen, am deutlichsten fiel dieser in Brandenburg an der Havel aus.

Voriger Artikel
Vom Wurm mit Hörnern und alten Kaugummis
Nächster Artikel
Anstehen mit Mängelzettel und Fragenliste


Quelle: imago

Brandenburg/H. Die lokale Arbeitslosenquote im Bezirk Potsdam der Agentur für Arbeit reicht derzeit von 6,6 Prozent in Potsdam-Mittelmark bis 12,1 Prozent in Brandenburg an der Havel.

In allen Landkreisen beziehungsweise kreisfreien Städten war zum Vorjahresmonat ein Rückgang der Arbeitslosigkeit festzustellen, am deutlichsten fiel dieser in Brandenburg an der Havel aus.

Die Arbeitslosigkeit in der Stadt ist von Dezember auf Januar um 368 auf 6375 Personen gestiegen. Das waren aber 665 Arbeitslose weniger als vor einem Jahr. Die Arbeitslosenquote auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen betrug im Januar 10,7 Prozent, vor einem Jahr belief sie sich auf 11,8 Prozent. Dabei meldeten sich 1279 Menschen neu oder erneut arbeitslos, das sind 114 weniger als vor einem Jahr. Gleichzeitig beendeten 908 Frauen und Männer Personen ihre Arbeitslosigkeit, das ist ein Plus von 75. Der Bestand an freien Arbeitsstellen ist im Januar um 14 Stellen auf 712 gestiegen; im Vergleich zum Januar 2015 gab es 333 Arbeitsstellen mehr. Arbeitgeber meldeten im Januar 194 neue Arbeitsstellen, 91 mehr als vor einem Jahr.

Von 11,8 auf 10,7 Prozent gesunken

Die hiesige Geschäftsstelle der Potsdamer Arbeitsagentur ist zwar immer noch das Schlusslicht, holt aber deutlich auf.

„Der saisonbedingte Anstieg der Arbeitslosigkeit zum Jahreswechsel fiel im gesamten Agenturbezirk niedriger aus als in den vier Vorjahren. Zudem können wir auf mehr als 4900 offene Stellen – und damit auf rund 60 Prozent mehr als zum gleichen Zeitpunkt im Vorjahr – vermitteln. Auch die Ausbildungsbereitschaft der regionalen Wirtschaft ist sehr ausgeprägt und zeigt, dass die Unternehmen von der Auftragslage her zuversichtlich in die Zukunft blicken. Das sind drei Indikatoren, die für eine gesunde Arbeitsmarktsituation sprechen“, sagte Agenturchefin Ramona Schröder am Montag in Potsdam.

Deutlich gestiegen sei vor dem Hintergrund der Zuwanderung geflüchteter Menschen die Ausländerarbeitslosigkeit: Mehr als 2.000 ausländische Menschen werden derzeit von der Arbeitsagentur und den Jobcentern als arbeitslos geführt, knapp 500 mehr als vor Jahresfrist.

Von André Wirsing

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg