Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Arbeitslosigkeit sinkt unter neun Prozent
Lokales Brandenburg/Havel Arbeitslosigkeit sinkt unter neun Prozent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:34 02.11.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Brandenburg/H

Erstmals seit mehr als zwanzig Jahren ist die amtlich registrierte Arbeitslosigkeit in der Stadt Brandenburg und den umliegenden Gemeinden im auf eine Quote von weniger als neun Prozent gesunken. Der Oktoberwert von 8,9 Prozent, der 0,2 Prozent besser war als die Septemberzahl, könnte für längere Zeit die beste regionale Quote gewesen sein.

Seit etwa dem Jahr 2010 sinkt die behördlich verkündete Arbeitslosigkeit in der hiesigen Region zwar in langsamen Schritten, aber doch kontinuierlich – von rund 14 auf aktuell etwa 9 Prozent. Das Jahr 2016 war mit einer Quote von 10,7 Prozent gestartet.

Nun steht allerdings der Winter vor der Tür, eine Jahreszeit, in der mehr Menschen als sonst ihre Arbeit verlieren und die Quote demzufolge vermutlich etwas steigen wird. Allerdings suchen Firmen wie Amazon gerade wieder Arbeitskräfte fürs Weihnachtsgeschäft. Nach Angaben von Jobcenter-Geschäftsführer Michael Glaser zahlt die Online-Versandfirma inzwischen etwas besser: 1730 Euro brutto für eine Vollzeitstelle im Zwei-Schicht-Betrieb.

In der Stadt Brandenburg steuert die Arbeitslosigkeit langsam die 10-Prozent-Marke an, über viele Jahre ein fernes Ziel der Brandenburger Arbeitsvermittler. Knapp 3900 Brandenburger sind ohne Job registriert. Die Quote in der Stadt liegt bei aktuell 10,4 Prozent. Das ist zwar fast doppelt so hoch wie im benachbarten Landkreis Potsdam-Mittelmark, gleichwohl ein Rückgang seit Jahresbeginn um 1,7 Prozent.

Auffällig an den aktuellen Brandenburger Tendenzen ist die im Vergleich zum September leicht gestiegene Arbeitslosigkeit junger Stadtbürger bis 25 Jahre. Steigend ist auch die Zahl arbeitslos gemeldeter Ausländer, zu denen nicht nur Flüchtlinge zu zählen sind. In dieser Gruppe zählte das Jobcenter im Oktober 320 Arbeitslose, das sind gut hundert mehr als zu Beginn des Jahres.

Von Jürgen Lauterbach

Brandenburg/Havel Grüningen: Baufirma will Arbeit einstellen - Unbekannter sabotiert Bau eines Schulweges

„Jede Nacht passiert etwas anderes“: Wahrscheinlich ein Einzeltäter sabotiert in Grüningen bei Wenzlow (Potsdam-Mittelmark) den Bau eines Gehweges und schadet damit enorm der Baufirma. Die will aus Sorge vor weiteren Angriffen die Arbeiten einstellen. Dabei soll der Gehweg für einen sicheren Schulweg sorgen.

02.11.2016

Freizeitrodler dürfen sich auf den kommenden Winter in Brandenburg an der Havel freuen. Mit dem ersten Schnee kann auf dem Marienberg gerodelt werden. Das verspricht Bürgermeister Steffen Scheller (CDU) auf Anfrage der Büfübü-Fraktion. Es gebe allerdings keine spezielle Widmung dieser Fläche als „Rodelbahn“. Warum, erklärt der Verwaltungsexperte.

02.11.2016

Gute Nachrichten für Mieter und Hausbesitzer in Brandenburg an der Havel: Die Abfallgebühren werden im kommenden Jahr spürbar sinken. Beim Müll sind es durchschnittlich zehn Prozent, bei der Bio-Tonne etwa fünf Prozent, die weniger zu zahlen sind. Das sehen Pläne der Verwaltung vor.

02.11.2016
Anzeige