Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Buenos Dias im von-Saldern-Gymnasium

Argentinische Gäste an Brandenburger Schule Buenos Dias im von-Saldern-Gymnasium

Eine argentinische Reisegruppe ist derzeit zu Besuch in Brandenburg an der Havel. Die Südamerikaner sind Gäste des von-Saldern-Gymnasiums, das eine langfristige Partnerschaft mit deren Schule in Argentinien anstrebt. Im Rahmen ihres zehntägigen Aufenthaltes waren sie bereits in Berlin. Auf deutscher Seite plant man derweil schon den Gegenbesuch.

Voriger Artikel
Drei Häuschen unterm großen Dach
Nächster Artikel
Brandt empfiehlt ein Entschleunigen der Debatte

Am Donnerstag waren die Argentinier in der Galerie Sonnensegel.

Quelle: Volkmar Maloszyk

Brandenburg/H. Zehn Schüler und zwei Lehrkräfte aus dem argentinischen Resistencia weilen derzeit in der Havelstadt Brandenburg. Die Reisegruppe aus Südamerika ist zu Gast am von-Saldern-Gymnasium, wo die Schüler teilweise auch am Unterricht teilnehmen. Die Europaschule plant eine langfristige Partnerschaft und hatte im Vorfeld gezielt nach einer passenden Schule in Argentinien gesucht.

Über eine Internetplattform kam es schließlich zum ersten Kontakt. „Das ist eine schöne Möglichkeit für unsere Schüler ihre Spanischkenntnisse zu testen“, findet Schulleiter Thomas Reuß. Ab der 7. Klasse können die Schüler des Gymnasiums Spanisch lernen. Die 16- bis 18-jährigen Mädchen und Jungen aus Argentinien wiederum belegen in der Heimat den Deutschunterricht.

Gegenbesuch ist schon in Planung

Neben dem Schnupperunterricht in der deutschen Schule standen für die Südamerikaner bisher mehrere Ausflüge auf dem Programm. So ging die Austauschgruppe unter anderem mit den Brandenburger Schülern zum Bowling und unternahm zudem eine Stadtführung. Auch eine Exkursion nach Berlin mit Besuch der Reichstagskuppel und des Brandenburger Tores stand schon auf dem Plan.

Untergebracht sind die argentinischen Besucher in Gastfamilien, sodass sie auch den Alltag in einer deutschen Familie kennenlernen können. Am Sonntag begeben sie sich wieder auf die Heimreise. Hinter den Kulissen arbeiten die Verantwortlichen des von-Saldern-Gymnasiums derweil schon an einem Rahmenprogramm für einen möglichen Gegenbesuch. Bis es soweit ist, wolle man in Kontakt bleiben, sagt Thomas Reuß. „Über die neuen Medien gibt es da ja viele Möglichkeiten.“

Von Norman Giese

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg