Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Schneeregen

Navigation:
Auf Sendung: Die Brandenburger Beatkiste

Brandenburg an der Havel Auf Sendung: Die Brandenburger Beatkiste

Franks Beatkiste lebt weiter. Frank Gerstmann belebte das Format wieder und sorgt mit viel Eigeninitiative und Kreativität für immer neue Sendungen. Um die Sendung überhaupt so ausstrahlen zu können, kontaktierte der Brandenburger sogar Frank Schöbel persönlich.

Voriger Artikel
TGZ ist Anziehungspunkt für Gründerinnen
Nächster Artikel
Mebra hat Sorgen-Müll entsorgt

Der DJ Frank Gerstmann hat schon 50 Sendungen von „Franks Beatkiste“ in seinem heimischen Studio moderiert.

Quelle: Tobias Borchers

Brandenburg/H. 50 Radiosendungen von „Frank’s Beatkiste“ gab es mittlerweile schon zu hören. Bei dem ein oder anderen Leser wird es jetzt im Kopf arbeiten. Franks Beatkiste? War das nicht eine Radiosendung zu tiefsten DDR-Zeiten?

Sie liegen goldrichtig. Ursprünglich von keinem geringeren als dem Schlagersänger Frank Schöbel moderiert, gab es die Radiosendung „Beatkiste“ schon einmal von 1970 bis 1990.

Seit 2013 gibt es „Frank’s Beatkiste“ nun wieder. Diesmal allerdings wird sie von einem anderem Frank moderiert. Frank Gerstmann, vielen Menschen in Brandenburg an der Havel auch besser bekannt als „DJ Tonart“. Der leidenschaftliche Plattensammler und Discjockey ist seit dem 25. August 2013 regelmäßig „on Air“, wie es in der Radiosprache heißt.

„Ich bin selber ein ungeheurer Fan der Beatmusik der DDR, des sogenannten Ostbeat. Durch meine DJ-Tätigkeit habe ich jemanden vom Internetradiosender nb-radiotreff kennengelernt. Der hat mich dann gefragt, ob ich mir nicht vorstellen könnte, eine Sendung zu dem Thema zu machen“, berichtet Frank Gerstmann. Mittlerweile habe ich schon 50 Sendungen gemacht.“

Frank Schöbel persönlich erlaubte die Benutzung des Titels

Frank Schöbel persönlich erlaubte ihm die erneute Verwendung des Namens. „Als die Idee zur Sendung immer konkreter wurde, schrieb ich Frank Schöbel eine Email. Er hat tatsächlich geantwortet und mir gestattet, den Namen zu verwenden“ erzählt Frank Gerstmann. Um die Beatkiste so interessant wie möglich für seine Hörer zu gestalten, lässt sich der Ostbeatfan einiges einfallen. So gab es des schon öfter Sendungen zu ausgewählten Themen und Musikern. Von einer Manfred-Krug-Sendung bis zu einer Livesendung aus dem Ost-Rock-Museum in Kröpelin war schon einiges dabei.

Jeden Monat lässt sich Frank Gerstmann etwas Neues einfallen. In der aktuellen 50. Sendung blickt er zurück auf vergangene Höhepunkte seiner Sendung und der originalen Beatkiste. Es gibt kleinere Ausschnitte aus Sendungen mit Frank Schöbel zu hören und wie gewohnt eine Menge Ostbeat.

Mehr als 10 000 Zuhörer

Mittlerweile hat sich der Hobbyradiomoderator eine richtige Zuhörerschaft erarbeitet. Über 10000 Menschen haben seine Sendungen schon gehört und geben ihm gerne und oft Feedback. „Für Leute, die in der DDR aufgewachsen sind, und die Musik genauso lieben wie ich, ist die Sendung eine kleine Perle“, sagt Frank Gerstmann. Dass der Man weiß, wovon er spricht, das sieht man schon in seinem kleinen Studio, was er sich in seiner Wohnung eingerichtet hat. Eine riesige Sammlung von Schallplatten gibt es dort zu bestaunen. Erst kürzlich hat Frank Gerstmann „ausgemistet“ und sämtliche Platten verkauft, die er doppelt hatte. 860 Vinyl-Scheiben fanden so einen neuen Besitzer.

Fertig mit seiner Sammlung ist er aber noch nicht „Drei oder vier Platten fehlen mir noch, dann würde ich sagen, habe ich alles“ berichtet Gerstmann.

In diesem Jahr werde die Radiosendung Beatkiste voraussichtlich ihre Reichweite erneut vergrößern, kündigt Frank Gerstmann an. Der Radiosender Alex aus Berlin habe Interesse angemeldet, die Sendung auch auf seiner Plattform auszustrahlen, sagt der Musik- und Plattenliebhaber.

Von Tobias Borchers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel
5a29d74e-dc22-11e7-9eba-5da84ef1d449
Brandenburg/Havel damals und heute

Die Stadt Brandenburg an der Havel ist mehr als tausend Jahre alt. Besucher können auch heute noch viel Historisches entdecken. Die MAZ hat im Archiv gestöbert, sehenswerte Fotos gefunden und lädt hier zu einem Stadtbummel „Damals und heute“ ein.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg