Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Auf dem Rücken der Pferde
Lokales Brandenburg/Havel Auf dem Rücken der Pferde
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:21 09.06.2015
Spaß auf dem Reiterhof Groß Briesen: Die Kinder der deutsch-französischen Kita „Jungle“ kommen gern aus Berlin in den Hohen Fläming. Quelle: J. Steiner
Havelregion

Während laut pro agro landesweit rund 260 Betriebe einen Blick hinter die Kulissen gewähren, machen zwischen Bad Belzig, Brandenburg/Havel und Rathenow mehr als zwei Dutzend mit. Von der Agrargenossenschaft über Imkerei, Fischzucht, Straußenfarm bis zum Reiterhof.

„Alles Glück dieser Erde liegt auf dem Rücken der Pferde“. Dieses Sprichwort stimmt, sind sich Liebhaber einig. Denn der Umgang mit Pferden, die über die Körpersprache kommunizieren, beeinflusse die Entwicklung von Kindern positiv. Auch Erwachsene können davon profitieren.

„Reiten ist nicht nur Freizeitbeschäftigung, sondern auch Persönlichkeitstraining und wichtig für die Teambildung“, sagt Erlebnispädagogin Lena Tölle. Der seit 1996 von Sabine Opitz-Wieben geführte Reiter- und Erlebnisbauernhof in Groß Briesen mit dem Pegasus-Logo ist für Kita-Gruppen, Schulklassen, Familien und Führungskräften längst zu einer überregionalen Adresse für Reiterferien und Bildungsurlaub geworden.

Man hat sich vor allem den geduldigen und robusten Island-Pferden verschrieben, die auch gezüchtet werden. Knapp 200 stehen rund um Groß Briesen ganzjährig auf den Koppeln. Außerdem gehören fast 50 Rinder in Mutterkuhhaltung dazu. Seit Jahren ist der Hof, der nicht nur auf das Reiten, sondern auch auf Entspannung und Naturerleben setzt, bei der Brandenburger Landpartie dabei.

„Denn es ist wichtig, sich mit der Region zu vernetzen und toll, wenn Städter die Nachbarschaft neu entdecken“, sagt Lena Tölle. Wer am Sonntag zwischen 11 und 18 Uhr vorbeischaut, egal ob Groß oder Klein, dem wird einiges geboten: Ponyreiten, Koppelführung, Hof-Rallye, Streicheltiere, Basteltisch, Sinnesecke mit Geräusche-Memory, Treckerfahren, auch die Bad Belziger Feuerwehr rollt an. Abends sorgen Country-Live-Musik und Line-Dance für Stimmung.

Die Teilnehmer

Landwirtschaft Richter in Damme, Sa/So: 10 bis 18 Uhr, zentrale Eröffnung, Bauerngarten, Biogas, Feldführung, Maschinenschau, Streichelgehege, Bauernolympiade, Hofladen.
Lucke-Hof in Premnitz, Sa/So: 11 bis 18 Uhr, 250 Jahre alter Bauernhof mit Back- und Rauchhaus, ländliches Handwerk, Museum, Reiten.
Straußenhof Großderschau, Sa/So: 11 bis 18 Uhr Führung, Spezialitäten.
Imkerei Pötzsch Großderschau, Sa/So: 10 bis 17 Uhr, Besichtigung, Schau-Schleudern, Sinnes-Parcours, Bienen-Quizs, Honigverkostung. Museum Kolonistenhof Großderschau, Sa/So: 11 bis 17.30 Uhr, Fest ums Backhaus, Altes Handwerk, Plattdeutschfestival (So ab 14 Uhr).
Erlebnishof Kützkow, Sa/So: 11 bis 19 Uhr, Führung durch Straußenfarm, Zubus, Hofladen, Gastronomie. Forellenhof Rottstock, Sa/So 8 bis 18 Uhr, Angeln an 25 Teichen, stündliche Führungen, Hofladen, Leihangeln.
Eulenmühle Otto Schmücker bei Glienecke, So: 10 bis 18 Uhr, Schauvorführung, Buttern, Hächseln, Kartoffelklappern, Feldschmiedearbeiten.
Lehr- und Versuchsanstalt für Tierzucht und Tierhaltung Groß Kreutz, Sa: 10 bis 17 Uhr, Führungen durch Stallanlagen, Schauscheren.
Domstiftsgut Mötzow: Sa/So: 11 bis 17 Uhr, Fführung, hist. Landtechnik.
Obst- und Spargelhof Leue, Neu Bochow, Sa/So: 8 bis 18 Uhr, Besichtigung und Hofladen. Kräuterscheune Groß Kreutz, So: 11 bis 18 Uhr, Führung um 15 Uhr Kneipp-Anwendung.
Gut Schmerwitz (Wiesenburg/Mark), Sa/So: 11 bis 18 Uhr, Handwerker- und Bauernmarkt, Feldrundfahrten, Landtechnik, Ponyreiten, l, Schautöpfern.
Verein zur Werterhaltung mobiler Technik in Gömnigk (Brück), Sa: 11 bis 18 Uhr, So: 11 bis 16 Uhr, Landtechnik und Hofvorstellung.
Museums-Scheunen am Wachtelberg in Dahnsdorf, So. ab 10 Uhr, Landleben, Technik, Bilderausstellung, Jagdausstellung, Blasmusik. „Fläming-Esel“ Linthe, Sa: 13 bis 24 Uhr, So: 11 bis 19 Uhr, u.a. Kosakenreiten und Blasmusik.
Verein „Altes Haus“ in Lütte, So: 9 bis 19 Uhr, Brauchtum, Holunderhof, Textilausstellung. Bauernmuseum „Bellawie“, Brück-Trebitz, Sa: 18 bis 24, So: 10 bis 18 Uhr.
Spargelhof Bardenitz, Lühndorf, So: 11 bis 18 Uhr. Familienbetrieb Kaplick, Alt Bork, Sa: 14 bis 20 Uhr, So: 11 bis 18 Uhr. Biohof Gömnigk, Sa/So 10.30 bis 20 Uhr rund ums Freilandschwein.

„Wir suchen Pferde nicht nach Farbe oder Rasse aus, sondern nach ihrem gutmütigen und freundlichen Wesen“, sagt Petra Bialek, die mit ihrer Familie sei 2003 einen Pferdehof im osthavelländischen Tremmen mit Schwerpunkt Reitunterricht, Voltigieren für Kinder und Kutscherfahrtraining betreibt, aber auch Ausritte für Erwachsene anbietet. Bialek nimmt zum achten Mal an der Landpartie teil (Samstag 13 bis 18 Uhr, Sonntag 10 bis 17 Uhr).

„Weil es eine schöne Aktion ist, Städter aufs Land zu locken und ein großes Publikum zu erreichen“. Neben Ponyreiten, Kutschfahrten, Hofführung und Kinderquiz an beiden Tagen, zeigen Reit- und Voltigierschüler Sonntag zusätzlich ein Schauprogramm.

Zum zweiten Mal dabei ist der Mühlenberg Reiterhof Trechwitz, den sich der Landkreis Potsdam-Mittelmark am 13. Juni um 14 Uhr für seine Eröffnung ausgewählt hat. In Kooperation mit dem ebenfalls von Timo Wessels geführten Damsdorfer Agrarbetrieb öffnet man an beiden Tagen ab 10 Uhr die Tore. Ein Kremser-Shuttle pendelt zwischen den bunten Reitangeboten und der Milchviehanlage mit Milchtankstelle und Biogasproduktion.

Während es Samstag in Trechwitz zusätzlich eine Pferderassetierschau der Interessengemeinschaft „Welsh“ und abends Tanz auf dem nahen Sportplatz gibt, startet am Sonntag um 11 Uhr ein Umzug mit Landtechnik von Damsdorf nach Trechwitz.

Von Claudia Nack

Brandenburg/Havel Drittes Stück des Brandenburger Amateurtheaters - Die große Lust am Rollenspiel

Das Brandenburger Amateurtheater bereitet derzeit sein drittes Stück vor. Mit „Der Damenclub von Marquis Crossing und sein erster Mordversuch“ kommt am 24. September eine US-amerikanische Kriminalkomödie auf die Studiobühne. Neugierige schauen bei den öffentlichen Proben am 17. Juni und 6. Juli vorbei.

09.06.2015
Brandenburg/Havel Arbeitsgericht Brandenburg fällt erste Mindestlohnurteile - Blumenverkäuferin erhält 8,50 Euro

Das Arbeitsgericht Brandenburg hat in zwei Fällen ein Floristik- und Gartenbauunternehmen dazu verurteilt, rückwirkend den seit Jahresbeginn fälligen Mindestlohn an zwei Mitarbeiterinnen zu zahlen. Der Betrieb will gegen die beiden Urteile in Berufung gehen.

11.06.2015
Brandenburg/Havel 32-Jähriger seit Samstag in Untersuchungshaft - Tödliche Messerattacke: Ex-Freund schweigt

Nach der tödlichen Messerattacke auf eine 26 Jahre alte Frau am Freitag in Brandenburg an der Havel ist gegen ihren ehemaligen Lebensgefährten Haftbefehl erlassen worden. Der 32-Jährige sitzt nach Angaben der Potsdamer Staatsanwaltschaft seit Sonnabend in Untersuchungshaft - und schweigt sich aus.

08.06.2015