Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Auf die Buga, fertig, los!

Ferienspaß zur Buga Auf die Buga, fertig, los!

Nicht nur für Blumenliebhaber ist die Bundesgartenschau in der Havelregion im Sommer ein beliebtes Ausflugsziel. Auch die kleinen Besucher kommen an den fünf Standorten während der Ferien auf ihre Kosten. Denn das „Grüne Klassenzimmer“ hat auch in der Urlaubszeit geöffnet.

Voriger Artikel
Unbekannte klauen Fiat
Nächster Artikel
Wut auf den Klinikum-Betriebsrat

Malen mit Wilma Wels: Linda (10) aus Neuenhagen (Märkisch-Oderland) und das Buga-Maskottchen im Optikpark
 

Quelle: Josefine Sack

Rathenow.  Noch bis Ende der Woche macht das Buga-Klassenzimmer Station im Rathenower Optikpark. Rechen- oder Hausaufgaben haben die Schulkinder allerdings nicht zu befürchten – denn gepaukt wird im Grünen Klassenzimmer nicht. Stattdessen erwartet die Ferienkinder zwischen den Blumenbeeten entlang der Havel ein erlebnisreiches Programm unter freiem Himmel.

 In Rathenow können die jungen Gäste ihre persönlichen Eindrücke der Gartenschau derzeit auf Papier festhalten – und obendrein noch einen Eintritt für sich und ihre Familie im Naturbad Premnitz gewinnen. Jona Dunke aus Rathenow ließ sich das nicht zweimal sagen. Das zehn Jahre alte Mädchen musste nicht lang überlegen, bis sie sich für ihr Lieblings-Buga-Motiv entschieden hatte: der Seerosenteich im Optikpark. „Der hat mir am besten gefallen“, sagt das Mädchen. Kein Wunder, selbst in der Mittagshitze tummeln sich die Besucher auf dem gewundenen Steg, um die 45 Seerosenarten und sechs Lotussorten auf dem Wasser zu bewundern.

2500 Quadratmeter Platz

Auf 2500 Quadratmetern können sich die „Königinnen des Gartenteichs“ in Rathenow ausbreiten – so viel Platz hatten Seerosen bislang auf keiner Buga. Auf Jonas Zeichnung finden sich die schwimmenden Blumen – nach Farben geordnet – detailgetreu wieder. „Es ist schon beachtlich, mit welch einer Ausdauer sich die Kinder ans Malen machen“, staunt Edith Klee, die das Kindermalen in dieser Woche gemeinsam mit ihrer Kollegin Henriette Schwarz begleitet. „Eine schöne Abwechslung zum Büroalltag“, fügt sie hinzu. Beide arbeiten sonst im Bereich Marketing und Vertrieb.

Stolz präsentieren Maira (7) und Jona (10) Buga-Mitarbeiterin Henriette Schwarz ihre Lieblingsmotive

Stolz präsentieren Maira (7) und Jona (10) Buga-Mitarbeiterin Henriette Schwarz ihre Lieblingsmotive.

Quelle: Josefine Sack

Den Tisch mit den Malutensilien haben die Buga-Mitarbeiterinnen ganz in der Nähe des Blauen Cafés an der Hüpfburg aufgebaut. Unter den großen Bäumen lässt es sich auch bei 30 Grad Celsius gut aushalten. Wer dennoch eine Abkühlung braucht, hat es nicht weit zu den Stein-Geysiren, aus denen kaltes Wasser sprudelt. Gleich um die Ecke ist auch das Regenhaus – den Schirm brauchen Besucher in diesen Tagen nicht aufzuspannen. Der Regen, der dort aus der Holzdecke prasselt, kühlt und spendet Kraft für den Spaziergang über das Rathenower Gelände – mit 24 Hektar unter den fünf Standorten das immerhin größte Buga-Areal.

f2b6f59c-3aa2-11e5-9a4f-9157a7a445be

Alles Blume oder was? Von wegen! In den Sommerferien gibt es für die kleinen Besucher auf der Bundesgartenschau jede Menge zu entdecken. In dieser Woche ist das „Grüne Klassenzimmer“ im Rathenower Optikpark Halt.

Zur Bildergalerie

Neben bunter Blumenpracht und optischen Täuschungen gibt es für die kleinen Besucher im Optikpark noch weit mehr zu entdecken: Den klitzekleinen Dingen können Ferienkinder im Mikroskopierzelt an der Weiße Bühne auf die Spur kommen. Jona Dunke und ihre Schwester Maira (7) waren am Morgen die ersten, die mit Lupe und Pinzette zur Tat schritten. Tote Fliegen, die Haut einer Zwiebel, Blüten, selbst ein Grashüpfer kamen dabei auf den Objekttisch. Zur Entspannung ging es danach gleich weiter zum Mal-Contest. Ob die Mädchen am Ende gewinnen, sei nicht entscheidend: „Wichtig ist doch der Spaß und die Beschäftigung“, so Oma Brigitte Dunke.

Das Ferienprogramm im Überblick

Noch bis Freitag können Kinder in Rathenow täglich von 10 bis 15 Uhr am Buga-Mal-Contest teilnehmen. Papier und Stifte liegen im Optikpark an der Hüpfburg nahe des Blauen Cafés bereit. Alle Bilder werden auf der Buga-Facebook-Seite hochgeladen. Das Bild mit den meisten Gefällt-mir-Klicks gewinnt. Verlost wird ein Familienbesuch im Naturbad Premnitz.

Kleine Dinge, große Wirkung: Unter diesem Motto können die kleinen Besucher noch bis Freitag im Optikpark mikroskopieren, täglich von 13 bis 15 Uhr, Weiße Bühne.

Vom 10. bis 14. August macht das Grüne Klassenzimmer einen Ferienstopp in Havelberg und lädt zum Postkarten malen und Kinderschminken ein.

Rund ums Wasser geht es vom 17. bis 21. August in Premnitz: Der Wasser-Parcours an der Uferpromenade ist auch für Nichtschwimmer ein Erlebnis.

Hereinspaziert heißt es in der letzten Ferienwoche (24. bis 28. August) im Optikpark Rathenow: Dort sorgt Circus Knopf für kunterbunten Gaukler-Spaß.

  Von Josefine Sack

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg