Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Aus Schaper-Markt wird Metro Gastro
Lokales Brandenburg/Havel Aus Schaper-Markt wird Metro Gastro
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
02:15 15.02.2016
Gemeinsam mit Geschäftsleiter Mario Elisath (rechts) schaute sich Brandenburgs Bürgermeister Steffen Scheller (CDU) den umgebauten Markt an. Quelle: Norman Giese
Anzeige
Brandenburg/H

Nach rund einmonatiger Umbauphase hat am Freitag der C+C Schaper-Markt in der Caasmannstraße unter neuem Namen wiedereröffnet. Der Großmarkt wird ab sofort unter der Marke Metro Gastro geführt. Die größte Veränderung betrifft neben dem Namen das äußere Erscheinungsbild. Statt Grün und Orange bestimmen nun die Farben Blau und Gelb den Außen- und Innenbereich des Marktes, der sich gezielt an professionelle Kunden aus Gastronomie und Handel richtet.

Zum Neustart schnitten die Verantwortlichen ein blau-gelbes Band durch. Quelle: Norman Giese

Der Umbau war seit Anfang des Jahres während des laufenden Betriebes erfolgt. Seitdem wurden Fassade, Parkplatzfahnen sowie Hinweisschilder und Einkaufswagen nach und nach in den neuen Unternehmensfarben hergerichtet. „Die vergangenen Wochen waren harte Arbeit, aber die Kollegen haben das gut gemeistert“, sagte Geschäftsleiter Mario Elisath am Freitag in seiner Eröffnungsrede. In „altbekannter Marktmannschaft“ wollen die 36 Mitarbeiter auf etwa 3150 Quadratmetern Verkaufsfläche ihren Kunden in gewohnter Manier zur Seite stehen.

Sortiment mit rund 50 000 Artikeln

„Wir werden uns aber auch weiterentwickeln“, verspricht Frans Hartong, Geschäftsführer Vertrieb bei Metro Cash & Carry Deutschland. Durch die Zusammenführung der Schaper-Märkte unter dem Namen der Metro, die bundesweit im August 2015 begonnen hat, kommt es zum Beispiel zu einer Erweiterung des Gesamtsortimentes. Gut 13 500 Artikel werden direkt im Markt angeboten, insgesamt umfasst das Sortiment von Metro Gastro rund 50 000 Artikel.

Zur Wiedereröffnung kamen viele Kunden in die Brandenburger Caasmannstraße. Quelle: Norman Giese

Die Fusion kommt unterdessen nicht von ungefähr. „Wir gehören schon seit 1996 zur Metro“, sagt Mario Elisath, der 1998 als Fleischergeselle bei C+C Schaper begann, später in verschiedenen Märkten als Abteilungsleiter arbeitete und seit Juni des vergangenen Jahres Leiter des Brandenburger Marktes ist. Unter der bekannten Marke Metro Gastro wolle das Unternehmen nun seine Kräfte bündeln und sein Netzwerk stärken. Bürgermeister Steffen Scheller (CDU) deutet dies als wichtiges Zeichen für die Kunden, aber auch für die Mitarbeiter. „Das ist ein Bekenntnis zu diesem Standort“, findet er.

Weltweit führend im Großhandel

Metro Cash & Carry betreibt in Deutschland 107 Großhandelsmärkte mit mehr als 15 000 Mitarbeitern und rund vier Millionen Kunden. International ist das Unternehmen in 26 Ländern mit über 750 Märkten aktiv und damit weltweit führend im Großhandel.

Mit einem Sortiment von rund 50 000 Artikeln richtet sich Metro Gastro gezielt an professionelle Kundengruppen aus den Bereichen Gastronomie und Hotellerie. Doch auch andere Dienstleister sowie Vereine können das Angebot in Anspruch nehmen.

Seit August 2015 werden nach und nach alle C+C Schaper-Märkte zu Metro Gastro-Standorten umgebaut. Schaper gehörte schon vorher zur Metro. In Zukunft möchte das Unternehmen als eine starke Marke auftreten und bündelt dazu nun seine Kräfte.

Im vergangenen Jahr wurden bereits 21 ehemalige Schaper-Märkte unter neuem Namen wiedereröffnet. Der Großmarkt in Brandenburg an der Havel ist der erste in diesem Jahr.

Zur Metro-Group gehören auch die Elektrohandelsketten Media Markt und Saturn sowie die Einzelhandelskette Real.

5-Kilo-Nudelpackung und 10-Liter-Olivenölflasche

Zudem sei der Großmarkt in Brandenburg an der Havel für Kunden aus dem Umland ebenfalls von großer Bedeutung. Auch aus dem Havelland und der Mittelmark kämen Gastronomen und andere Gewerbetreibende zum Einkaufen in die Havelstadt. Den Großteil des Angebotes von Metro Gastro machen Lebensmittel aus, vielfach in größeren Mengen beispielsweise als 5-Kilogramm-Nudelpackung oder 10-Liter-Olivenölflasche. Doch es gibt auch Artikel des täglichen Bedarfs im so genannten Non-Food-Bereich, etwa Geschirr, Spülmittel oder Küchenpapier. Kunden von Metro Gastro können überdies in allen Metro-Märken einkaufen. In Deutschland gibt es davon momentan 107.

Auch von außen präsentiert sich der Markt jetzt in den neuen Unternehmensfarben Blau und Gelb. Quelle: Norman Giese

Von Norman Giese

Brandenburg/Havel Liebe und Freundschaft im Alter - "Wenn ich ihn nicht mehr hätte..."

Im Alter nicht allein sein, jemanden an der Seite zu haben, der die zweite Lebenshälfte mit einem gemeinsam verbringt. Das wünschen sich viele Senioren. Im evangelischen Seniorenzentrum „Haus Wilhelmsdorf” haben vier Menschen diesen Partner für den letzten Lebensweg gefunden.

02.02.2017
Brandenburg/Havel „Füchse“ brauchen Diesel - Panzer besetzen Wolliner Tankstelle

Ooops! Was ist denn bei Aral los? Transportpanzer vom Typ „Fuchs“ besetzten am Freitagmittag die Tankstelle auf dem Autohof Wollin. Passanten rieben sich verdutzt die Augen. Doch der Zwischenstopp der sechsrädrigen Kolosse hatte einen profanen Grund.

12.02.2016
Brandenburg/Havel Neues Klavier im Wolliner Pfarrhaus - Kantor trifft den richtigen Ton

Auch das beste Klavier hat mal ausgedient: Im Wolliner Pfarrhaus wird am Sonntag ein rund 120 Jahre altes Tasteninstrument gegen einen modernen Nachfolger ausgetauscht. Die Anschaffung finanzierte der Kirchenkreis Elbe-Fläming. Kantor Thorsten Fabrizi kann nun wieder den richtigen Ton treffen.

12.02.2016
Anzeige