Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Aussteller an der Regattastrecke eingetroffen
Lokales Brandenburg/Havel Aussteller an der Regattastrecke eingetroffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:51 27.04.2018
Daniel Rigal (l.) und Patrick Art aus Österreich stellen Angel-Kajaks vor. Quelle: JACQUELINE STEINER
Anzeige
Brandenburg/H

Daniel Rigal (l.) und Patrick Art aus Österreich gehören zu den zahlreichen Ausstellern auf der heute beginnenden Fishing Masters Show 2018 (FMS) an der Regattastrecke. Sie haben ihre Boote bereits aufgebaut. Ihre bei Wien ansässige Firma entwickelt Angel-Kajaks mit Pedalantrieb, die sich in der Sportfischer-Szene einer immer größeren Beliebtheit erfreuen.

Sonderbus pendelt im Stundentakt

Deutschlands größtes Angel-Event wird an diesem Sonnabend um 10 Uhr eröffnet. Auf einer Gesamtfläche von 14 000 Quadratmetern wird geangelt, gefachsimpelt, versteigert und verkauft. Die große Foodtruck-Meile und das Show-Programm auf der Bühne bieten das passende Rahmenprogramm für einen Familienausflug. Zur Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln kann die Sonderbuslinie P/533 stündlich ab Hauptbahnhof über Fontanestraße genutzt werden.

MAZ-Stand vor dem Messezelt

Die Wetteraussichten für das Wochenende stimmen FMS-Manager Siegfried Götze zuversichtlich: „Es sieht alles super aus. Die Besucher können kommen.“ Zu den Ausstellern an Land und auf dem Wasser gehört auch die Märkische Allgemeine Zeitung mit einem Stand vor dem Messezelt. Parkplätze vor der Regattastrecke sind im begrenzten Umfang vorhanden.

Von Frank Bürstenbinder

Der Großteil der Nominierten der Sportlerwahl 2017 wurden am Donnerstagabend während einer zweistündigen Dampferfahrt auf der Havel geehrt. Alle Kandidaten erhielten auf der „Pegasus“ Urkunden und erlebten danach eine idyllische Havel-Tour.

27.04.2018

Neue Ausstellung an der Volkshochschule in Brandenburg an der Havel: Mitglieder des Fotoclubs zeigen ihren neuen Arbeiten. Die Bilder sind beeindruckend. Viele der gezeigten Fotos gehen weit über das Handwerkliche hinaus.

27.04.2018

Lockere Atmosphäre, keine Anmeldepflicht, unbürokratisches Helfen – die neue Jugendberufsagentur will ihre Klientel im Alter bis zu 25 Jahren betont locker umsorgen und ihnen Dutzende Wege zwischen verschiedenen Behörden ersparen.

30.04.2018
Anzeige