Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Bahnhof-Parken in Brandenburg bleibt Dauerproblem
Lokales Brandenburg/Havel Bahnhof-Parken in Brandenburg bleibt Dauerproblem
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:29 04.10.2018
Schön wäre es, wenn die Stadt zusätzliche Flächen am Hauptbahnhof auswiese. Quelle: dpa
Brandenburg/H

Eine Entspannung der Parksituation rund um den Hauptbahnhof wird es in absehbarer Zeit nicht geben. Das geht aus der Antwort von Oberbürgermeister Steffen Scheller (CDU) auf eine Anfrage der Freien Wähler hervor. Zwar stehe im bald zu beschließenden Verkehrsentwicklungsplan: „Sollt festgestellt werden, dass weitere Erweiterungen der Stellplätze im Umfeld des Hauptbahnhofes erforderlich sind, bestünde die Möglichkeit südlich der Bahngleise Flächen für den Neubau eines Parkplatzes oder Parkhauses zu erschließen.“ Dafür wären allerdings bauliche Änderungen an Bahnanlagen wie die Fortsetzung des Tunneldurchgangs erforderlich, gleichzeitig könnte dieser Platz als attraktive Parkmöglichkeit für Verkehre aus Osten und Süden darstellen. Diese würden bereits weit vor dem Zentrum auf die Potsdamer Landstraße gelenkt. Dabei wäre jedoch ein möglicherweise erforderlicher Ausbau des Knotenpunktes Potsdamer Landstraße/ Potsdam zu prüfen.

Die Verwaltung favorisiert zunächst „alternative Steuerungsmöglichkeiten, beispielsweise ein Einführen des Angebotes auf den vorhandenen Stellplätzen“. Die Errichtung einer städtischen Stellplatzanlage am Bereich erfordere eine qualifizierte Bauantragsstellung einschließlich einer Prüfung der Aus- und Einfahrtsituation an der Potsdamer Straße.

Der Landesbetrieb Straßenwesen untersuche im Zuge der bevorstehenden Ausbaupläne der Potsdamer Straße und Brücke Potsdamer Straße für die Einmündung der Potsdamer Landstraße verschiedene Lösungen: Verbleib am jetzigen Ort mit zusätzlicher Lichtsignalanlage, die Verlagerung der Einmündung entweder in Richtung Bahnbrücke oder in südliche Richtung bis hinter die Esso-Tankstelle.

Zudem prüfe die Stadt, was preiswerter für ist: Ein neuer Stellplatz Schützenworth oder der Ausbau der Brachflächen an der Bauhofstraße.

Von André Wirsing

Ein Opelfahrer geriet am Donnerstagmorgen auf der Bundesstraße 1 bei Gollwitz nahe Brandenburg an der Havel in den Gegenverkehr – mit schlimmen Folgen.

04.10.2018

Ein gesunder Mensch geht um ein paar Mülltonnen, die plötzlich den Fußweg versperren, einfach herum. Für einen Sehschwachen sind die Hindernisse aber eine echte Herausforderung.

04.10.2018

Wenn man will, geht es. Sagt Ex-Bahnchef Ludewig. Am Mittwoch war er Festredner beim Festakt zum Tag der Deutschen Einheit im Dom. Und formulierte Ideen, wie es dem Osten besser gehen könnte.

03.10.2018