Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Betrunkener Autofahrer brüllt Nazi-Parolen
Lokales Brandenburg/Havel Betrunkener Autofahrer brüllt Nazi-Parolen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:44 24.09.2017
Brandenburg/H

Als reichte es nicht, betrunken Auto zu fahren, brüllte ein 19-Jähriger nach seiner Festnahme im Streifenwagen Nazi-Parolen. Seinen Führerschein ist er los und außerdem hat einer Anzeige wegen der verfassungswidrigen Straftat bekommen.

In der Nacht zum Samstag kontrollierten Polizeibeamte in der Neustädtischen Heidestraße einen Honda aus Brandenburg. Der 19-jährige Fahrer wirkte alkoholisiert, und die Polizisten lagen richtig. Ein Atemalkoholtest ergab den Wert von 1,45 Promille. Daher wurde eine Blutprobe angeordnet und der Führerschein beschlagnahmt.

Im Streifenwagen zeigte und äußerte der Mann zudem Nazi-Parolen. Neben der Anzeige einer Trunkenheitsfahrt erfolgte daher auch eine Anzeige wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Von Jürgen Lauterbach

Feuerwehr, Rettung und Polizei kamen am Samstagvormittag in der Bayernstraße zum Einsatz. Aus einer Erdgeschosswohnung wurde eine Rauchentwicklung gemeldet. Am Brandort stellte die Feuerwehr nach Polizeiangaben einen angebrannten Kochtopf als Ursache fest.

24.09.2017

Wegen eines Laubenbrandes rückten am Freitag um 13.30 Uhr Feuerwehr und Polizei aus zu einer Gartensparte in der Fohrder Landstraße. Zeugen hatten eine starke Rauchentwicklung gemeldet.

24.09.2017

Aus noch ungeklärter Ursache ist am späten Freitagabend in der Woltersdorfer Straße in Brandenburg/Havel eine Lagerbox mit Gummiteilen in Brand geraten. Verletzt wurde niemand. Nach gut zwei Stunden war das Feuer unter Kontrolle.

24.09.2017