Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneefall

Navigation:
Betrunkener Einbrecher erbeutet Feuerwerk

Brandenburg an der Havel Betrunkener Einbrecher erbeutet Feuerwerk

Ein betrunkener, offenbar gesundheitlich gestörter Mann hat am Donnerstag kurz vor Mitternacht erhebliches Aufsehen erregt in Brandenburg/Havel. Gleich mehrere Anrufe von Zeugen erreichten die Polizei wegen eines Einbruchs in den Netto-Markt in der Willi-Sänger-Straße. Der flüchtende Einbrecher wurde daher geschnappt.

Voriger Artikel
Klaus Mettig kehrt nach Brandenburg zurück
Nächster Artikel
100-Jährige bleibt im Mittelpunkt der Familie


Quelle: Ingo Wagner

Brandenburg/H. Ein betrunkener, offenbar gesundheitlich gestörter Mann hat am Donnerstag kurz vor Mitternacht erhebliches Aufsehen erregt in Brandenburg/Havel. Gleich mehrere Anrufe von Zeugen erreichten die Polizei wegen eines Einbruchs in den Netto-Markt in der Willi-Sänger-Straße. Der flüchtende Einbrecher wurde daher geschnappt.

Der 31 Jahre alte Mann hatte zunächst eine Scheibe des Marktes mit zwei Pflastersteinen eingeschlagen. Dann war er durch das Loch in der Scheibe eingestiegen und ins Geschäft gelangt. Nur kurze Zeit später kam er mit Silvesterfeuerwerk wieder raus.

Noch ehe die Beamten an Ort und Stelle waren, flüchtete der Einbrecher, berichtet Hans-Jörg Wunderlich von der Polizeiinspektion Brandenburg. Die Zeugen gaben der Polizei jedoch wichtige Täterhinweise zur Fluchtrichtung, Bekleidung und zum Diebesgut.

Nur wenige hundert Meter vom Tatort entfernt entdeckten die Polizeibeamten einen jungen Mann, auf den die Täterbeschreibung passte. Der betrunkene tatverdächtige Mann war gerade im Begriff eine Feuerwerksbatterie abzubrennen. Bei einem Atemalkoholtest zeigte das Messgerät einen Wert von 1,53 Promille an.

Wegen einer stark blutenden Schnittverletzung an der Hand des Verdächtigen wurde ein Arzt gerufen. Nach der ärztlichen Versorgung und Begutachtung wurde der Mann, auf Grund gesundheitlicher Probleme, in ein Brandenburger Krankenhaus eingewiesen. Kriminaltechniker sicherten am Tatort umfangreiches Spurenmaterial.

Von Jürgen Lauterbach

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel
5a29d74e-dc22-11e7-9eba-5da84ef1d449
Brandenburg/Havel damals und heute

Die Stadt Brandenburg an der Havel ist mehr als tausend Jahre alt. Besucher können auch heute noch viel Historisches entdecken. Die MAZ hat im Archiv gestöbert, sehenswerte Fotos gefunden und lädt hier zu einem Stadtbummel „Damals und heute“ ein.

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg