Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Betrunkener Radler bei Sturz schwer verletzt
Lokales Brandenburg/Havel Betrunkener Radler bei Sturz schwer verletzt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:49 30.03.2018
Quelle: dpa (Symbolbild)
Anzeige
Brandenburg an der Havel

Am Donnerstag kurz vor Mitternacht ist ein Radfahrer auf dem Radweg der August-Bebel-Straße gestürzt und hat sich schwer verletzt.

Der 59-Jährige hatte in Höhe des Kreuzungsbereiches zur Gördenallee die Kontrolle über sein Rad verloren und hat sich bei dem Sturz schwere Kopfverletzungen zugezogen.

Der Mann wurde durch die Rettung in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht nicht.

Nach vorliegenden Erkenntnissen könnte die Einwirkung von Alkohol unfallursächlich sein. Ein Atemalkoholtest ergab 1.32 Promille. Demzufolge wurde eine Blutprobe angeordnet.

> Weitere Polizeimeldungen aus Brandenburg und Berlin

Von MAZonline

Für Taxifahrer in Brandenburg/Havel sind AOK-Versicherte Patienten zweiter Klasse. Denn an ihnen ist nichts zu verdienen. Die Krankenversicherung speist die Taxifahrer mit 9 Euro für eine 5-Kilometer-Tour ab, die Anfahrt wird nicht bezahlt. Die Ersatzkassen zahlen für die gleiche Strecke fast das Doppelte. Daher lassen etliche Unternehmen jetzt schon die Finger von der AOK.

02.04.2018

Die Wredowsche Zeichenschule in Brandenburg an der Havel hat jetzt eine Chefin: Zum 1. April dieses Jahres übernimmt Jana Wilski die Leitung der renommierten Bildungseinrichtung. Amtsinhaber Tobis Öchsle verlässt seinen Posten zum Monatsende. Die plötzliche Personalie überrascht.

29.03.2018

Die Gemeinde Groß Kreutz (Havel) verkauft jetzt gegen Höchstgebot ihr früheres, 37 Jahre altes Einsatzfahrzeug. Wer auch immer es erwirbt: Die Familie passt zwar hinein, aber mit Diesel-Euronorm 1 kommt man nicht überall hin.

10.04.2018
Anzeige