Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Betrunkener grölt Nazi-Parolen und beleidigt Frau
Lokales Brandenburg/Havel Betrunkener grölt Nazi-Parolen und beleidigt Frau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:40 22.03.2018
Die Polizeidirektion verfügt über Zellen, in denen sich überhitzte Gemüter ausnüchtern können. Quelle: Rüdiger Böhme
Anzeige
Brandenburg/H

In Begleitung eines vier Jahre älteren Mannes ist der Brandenburger am Mittwoch gegen 15 Uhr durch die Innenstadt gezogen. Bürger meldeten der Polizei, dass die beiden verfassungsfeindliche Sprüche grölen. Das war jedoch nicht die einzige Entgleisung, wie die Polizei auf Anfrage berichtet.

Der Mann, bei dem später ein Alkoholwert von 2,31 Promille festgestellt wird, beleidigt eine 57 Jahre alte Passantin, der die beiden zufällig in der Jacobstraße begegnen.Außerdem rollt er eine zuvor gestohlene Bierflasche über die Motorhaube eines parkenden Autos.

Die Polizei nimmt den betrunkenen Randalierer vorläufig fest. Er verbringt die Nacht in der Ausnüchterungszelle.

Von Jürgen Lauterbach

Zuletzt gesehen wurde sie an einer Bushaltestelle in Brandenburg an der Havel: Auch nach zehn Tagen gibt es noch immer keine Spur von Fatme A. Die Polizei sucht nun offenbar auch in Zeuthen und Leipzig nach der 16-jährigen Schülerin.

26.03.2018

Das vor wenigen Wochen in Brandenburg/Havel gebildete „Bürgerbündnis für mehr Personal in Pflege und Krankenhaus“ tritt mit einem Sprecherrat an die Öffentlichkeit. Mit dabei sind untern anderem Linken-Politiker. Dem Rat gehören seit dem 15. März Annette Bölk, Jörg Frauböse, Lutz Krakau, Bernd Lachmann und Werner Becker (DKP) an, wie letzterer berichtet.

22.03.2018

In den Gebäuden des „Alten Zuchthauses“ auf dem Brandenburger Nicolaiplatz haben die Nazis 1939 die erste von sechs Mordstätten der sogenannten „Aktion T4“ eingerichtet. Heute steht hier eine Gedenkstätte nebst Ausstellung zu den Gräueltaten – und durch diese werden Besucher künftig von Menschen mit Lernschwierigkeiten geführt.

22.03.2018
Anzeige