Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Betrunkener läuft gegen Tram
Lokales Brandenburg/Havel Betrunkener läuft gegen Tram
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:43 02.06.2015
Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Brandenburg an der Havel

Die Verletzungen, die der Betrunkene am Montagabend im Brandenburger Stadtteil Hohenstücken davontrug, sind aber nicht lebensgefährlich.

Gegen 20.30 Uhr lief der 58-Jährige in der Willibald-Alexis-Straße zwischen Straßenbahnschienen und der Schienenbegrenzung. In dem Moment, als die Straßenbahn an der dortigen Haltestelle anfuhr, stürzte er gegen die Bahn, wurde erfasst und verletzt. Das Unfallopfer war laut Polizei stark betrunken.

Von Jürgen Lauterbach

Brandenburg/Havel Gegendemo räumlich weit entfernt - BraMM lockt kaum Demonstranten an

Zwölf Demonstranten bei der Bramm, 23 beim Toleranzbündnis und beide Demos sechs Kilometer voneinander entfernt. Sie beschäftigten am Montagabend in Brandenburg an der Havel eine Hundertschaft der Potsdamer Bereitschaftspolizei sowie ein paar Dutzend Brandenburger Polizisten.

02.06.2015
Brandenburg/Havel Ab Sommer: Neue Gebührenordnung im Marienbad - Baden wird um ein Drittel teurer

Wieder einmal werden die Preise im Marienbad erhöht. Stimmen die Stadtverordneten am 24. Juni zu, noch in diesem Sommer. Im Durchschnitt verteuern sich die meisten Eintrittskarten um 80 Cent. So kostet der Normaltarif in Schwimmhalle und Freibad für zwei Stunden statt 2,60 künftig 3,40 Euro.

04.06.2015
Brandenburg/Havel Krankenkasse springt nicht ein - 500 Euro Gebühr - 95-Jährige soll für Notarzt zahlen

Schwer zu glauben: Der Brandenburgerin Meta Brade (95) ging es im vergangenen Jahr so schlecht, dass die Angehörigen den Notruf wählten. Die Notärzte kamen und halfen der Rentnerin. Vor einigen Tagen bekam die gesetzlich krankenversicherte Rentnerin die Quittung. Die Stadt Brandenburg fordert, dass sie für die beiden Notfalleinsätze 500 Euro Gebühren bezahlt.

01.06.2015
Anzeige