Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Betrunkener wirft mit Elektroschrott um sich
Lokales Brandenburg/Havel Betrunkener wirft mit Elektroschrott um sich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:54 28.12.2017
Quelle: Peter Geisler
Anzeige
Brandenburg/H

Ein sturzbetrunkener Mann hat am Mittwochabend auf dem Görden in Brandenburg/Havel sein Unwesen getrieben. Seine Kraft reichte zwar nicht mehr, sich konstant auf den Beinen zu halten. Doch einen Briefkasten umzutreten, das gelang ihm noch.

Anwohner fiel der 31 Jahre alte Brandenburger gegen 19.30 Uhr im Nelkenweg durch sein ungebührliches Verhalten auf. Der augenscheinlich betrunkenen Mann grölte dort herum und trat den Briefkasten eines Einfamilienhauses um.

Nach Polizeiangaben warf er außerdem den Elektronikschrott umher, den Anwohner zum Abholen vor ihre Haustür gelegt hatten. So betrunken war der Randalierer, dass er wiederholt zu Boden fiel.

Am Ende verließ er den Ort des Geschehens. Die Polizei griff den Verdächtigen jedoch wenig später auch mit Hilfe von Zeugen noch in der Nähe des Tatortes auf. Der Brandenburger pustete einen Atemalkoholwert von 1,89 Promille, berichtet Polizeisprecher Axel Schugardt.

Obwohl mehrere Zeugen ihn eindeutig als den Täter wiedererkannten, stritt der Mann seine Beteiligung an dem geschilderten Geschehen ab. Bei der Durchsuchung des Mannes fanden die Polizisten drei sogenannte „Polenböller“ in seiner Hosentasche, die kein Sicherheitsprüfzeichen hatten.

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Sachbeschädigung und Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz gegen den 31-Jährigen, der die Nacht im Polizeigewahrsam verbrachte.

Von Jürgen Lauterbach

Wegen einer Kiste Bier sind zwei Männer am Mittwochabend in Brandenburg/Havel in einen handfesten Streit geraten. Die Kriminalpolizei muss nun ermitteln, ob einer der Männer den Bierkasten tatsächlich gestohlen hat. Daran bestehen nämlich erhebliche Zweifel.

28.12.2017

Was haben Leipzig Dresden, Tübingen, Trier, Lübeck, Hamburg und Brandenburg an der Havel gemeinsam? Alle eint, dass Engländer sie ihren Landsleuten als Ausflugsziel empfehlen unter der Überschrift: „Die besten Städtereisen in Deutschland“.

28.12.2017

Es war ein aufregendes Jahr 2017 – nicht nur in der großen Weltpolitik, auch in Brandenburg an der Havel und den umliegenden Städten und Gemeinden war eine Menge los. Ob Packhof-Votum in der Havelstadt, Kreisfreiheits-Debatte oder Bürgermeisterwahl: wie jedes Jahr gab es auch diesmal wieder Gewinner und Verlierer. Die MAZ hat sie zusammen getragen.

28.12.2017
Anzeige