Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Bettlerin rastet aus und beißt zu – 2 Verletzte
Lokales Brandenburg/Havel Bettlerin rastet aus und beißt zu – 2 Verletzte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:31 21.07.2016
Die zerfetzte Matratze. Quelle: Polizei
Anzeige
Brandenburg an der Havel

Weil ein Passant sich weigerte, ihr Geld zu geben, hat eine betrunkene, 33 Jahre alte Brandenburgerin am frühen Mittwochabend eine Glasflasche auf seinem Kopf zerschlagen und ihn mit Bissen traktiert. Wenig später biss sie auch einen Polizisten. In der Ausnüchterungszelle zerfetzte sie eine Matratze, berichtet Polizeisprecherin Jana Birnbaum.

Gegen 17.30 war die stark betrunkene Frau mit ihrem 46 Jahre alten Opfer aneinander geraten. Sie hatte den Fußgänger in den Grünanlagen der Nicolaikirche angesprochen und ihn um Geld gebeten. Der Angesprochene weigerte sich, etwas zu geben. Daraufhin schlug ihm die Frau eine Glasflasche auf den Kopf und fügte ihm mehrere Bisswunden zu.

Der 46-Jährige konnte sich von der Angreiferin lösen und davon laufen. Ein Passant, dem er begegnete, informierte die Polizei. Rettungskräfte brachten den blutenden Verletzten ins Krankenhaus.

Die Beamten trafen die Frau noch auf dem Parkgelände an. Um weitere Straftaten zu verhindern, nahmen die Polizisten sie in Gewahrsam. Dabei setzte sie sich massiv zur Wehr. Sie trat nach den Polizisten und biss einen Beamten in die Hand. Daraufhin legten die Beamten ihr Fesseln an.

Gegen die 33-jährige Brandenburgerin ermittelt nach Angaben Jana Birnbaums die Kripo wegen gefährlicher Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Sachbeschädigung. Denn in der Gewahrsamszelle hatte sie eine Matratze auseinander gerissen.

Wie hoch der Alkoholpegel der Frau war ist derzeit nicht bekannt. Zur fraglichen Zeit war es nicht möglich, bei der aggressiven Frau einen Atemalkoholtest vorzunehmen.

Von Jürgen Lauterbach

Zumindest für die kommenden neun Monate haben die Eltern in Brandenburg an der Havel jetzt erst einmal Klarheit über die zu zahlenden Kitabeiträge. Eine geänderte Verwaltungsvorlage ist am Mittwochabend mit großer Mehrheit von den Stadtverordneten verabschiedet worden. Zudem soll sich in den kommenden Monaten ein Elternbeirat konstituieren.

21.07.2016

Nach Seelensdorf (Havelsee) kommt kein Bus, es gibt keinen Laden, die nächste Rettungswache ist weit weg. Trotzdem wohnen Wolfgang und Heike Wagner seit einigen Jahren in dem abgelegenen Ort zur Miete. Das 200 Jahre alte Haus haben sie mit viel Eigeninitiative selbst saniert.

21.07.2016

Er war Ehrenbürger von Seelensdorf (Havelsee). Keine Büchse durfte auf den kapitalen Rothirsch angelegt werden. Nun jedoch ist der „Sägewerker“, wie das Tier genannt wurde, tot. Der ganze Ort trauert. Seine imposanten Geweihe werden noch einmal auf der Trophäenschau am 11. September zu sehen sein.

20.07.2016
Anzeige