Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Bettlerin rastet aus und beißt zu – 2 Verletzte

Polizist und Passant in Brandenburg verletzt Bettlerin rastet aus und beißt zu – 2 Verletzte

Weil ein Passant sich weigerte, ihr Geld zu geben, hat eine betrunkene Brandenburgerin am Mittwoch eine Glasflasche auf seinem Kopf zerschlagen und ihn mit Bissen traktiert. Wenig später biss sie auch einen Polizisten. Auch in der Ausnüchterungszelle ließ die Frau ihrer Zerstörungswut freien Lauf.

Voriger Artikel
Kitabeiträge: Eltern haben Klarheit bis April
Nächster Artikel
Polizei legt Spucker Mundschutz an

Die zerfetzte Matratze.

Quelle: Polizei

Brandenburg an der Havel. Weil ein Passant sich weigerte, ihr Geld zu geben, hat eine betrunkene, 33 Jahre alte Brandenburgerin am frühen Mittwochabend eine Glasflasche auf seinem Kopf zerschlagen und ihn mit Bissen traktiert. Wenig später biss sie auch einen Polizisten. In der Ausnüchterungszelle zerfetzte sie eine Matratze, berichtet Polizeisprecherin Jana Birnbaum.

Gegen 17.30 war die stark betrunkene Frau mit ihrem 46 Jahre alten Opfer aneinander geraten. Sie hatte den Fußgänger in den Grünanlagen der Nicolaikirche angesprochen und ihn um Geld gebeten. Der Angesprochene weigerte sich, etwas zu geben. Daraufhin schlug ihm die Frau eine Glasflasche auf den Kopf und fügte ihm mehrere Bisswunden zu.

Der 46-Jährige konnte sich von der Angreiferin lösen und davon laufen. Ein Passant, dem er begegnete, informierte die Polizei. Rettungskräfte brachten den blutenden Verletzten ins Krankenhaus.

Die Beamten trafen die Frau noch auf dem Parkgelände an. Um weitere Straftaten zu verhindern, nahmen die Polizisten sie in Gewahrsam. Dabei setzte sie sich massiv zur Wehr. Sie trat nach den Polizisten und biss einen Beamten in die Hand. Daraufhin legten die Beamten ihr Fesseln an.

Gegen die 33-jährige Brandenburgerin ermittelt nach Angaben Jana Birnbaums die Kripo wegen gefährlicher Körperverletzung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Sachbeschädigung. Denn in der Gewahrsamszelle hatte sie eine Matratze auseinander gerissen.

Wie hoch der Alkoholpegel der Frau war ist derzeit nicht bekannt. Zur fraglichen Zeit war es nicht möglich, bei der aggressiven Frau einen Atemalkoholtest vorzunehmen.

Von Jürgen Lauterbach

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg