Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
Biberschwänze statt Betonziegel

Neues Dach für Wenzlower Kirche Biberschwänze statt Betonziegel

Es tut wirklich Not: Die Wenzlower Kirche erhält mit Hilfe von 60 000 Euro aus dem Denkmalschutzsonderprogramm des Bundes ein neues Dach. Dafür hatte sich die grüne Bundestagsabgeordnete Annalena Baerbock stark gemacht. Die andere Hälfte wird aus Eigenmitteln bestritten. Die Handwerker sind im September angerückt, derzeit ruhen die Arbeiten witterungsbedingt.

Voriger Artikel
Archäologen entdecken irreguläre Gräber
Nächster Artikel
Postengeschacher zwischen CDU und Linke

Vor der Wenzlower Kirche: Waltraud Schindler und Pfarrer Thorsten Minuth freuen sich, dass es losgegangen ist.

Quelle: Claudia Nack

Wenzlow. Die Wenzlower Kirche ist bis auf das Gestühl ausgeräumt. Die Orgel ist eingehaust, der kostbare Taufengel ausgelagert und sicher verwahrt. Im September sind die Handwerker angerückt, derzeit ruhen die Arbeiten witterungsbedingt. „Schade, dass das Dach in diesem Jahr nicht fertig wird,aber wir sind trotzdem froh, dass es losgegangen ist“, sagen Kirchenälteste Waltraud Schindler und Pfarrer Thorsten Minuth. Denn die Bemühungen um Fördermittel laufen seit Jahren.

In diesem Frühjahr hat es endlich geklappt. Der Zuwendungsbescheid für 60 000 Euro aus dem Denkmalschutzsonderprogramm des Bundes traf ein. Dafür hatte sich die grüne Bundestagsabgeordnete Annalena Baerbock stark gemacht. „Damit wird es überhaupt erst möglich, diese 120 000 Euro teure Baumaßnahme zu stemmen“, sagt Minuth. Während 10 000 Euro über den Denkmalschutz vom Landkreises Potsdam-Mittelmark fließen, bringen Kirchengemeinde und Kirchenkreis Elbe-Fläming zusammen 50 000 Euro aus eigener Kraft auf.

Maueranker aus Eiche durch Beton ersetzt

Ein neues Dach für das Wenzlower Gotteshaus wird höchste Zeit. „Denn das Regenwasser ist durch die alten Betonsteine gesickert und in die Mauerkrone eingedrungen“, erklärt Minuth. Da der Maueranker aus Eiche teils verfault war, musste er mit Genehmigung der Denkmalbehörde durch einen aus Beton ersetzt werden. Neben der Brandenburger Firma Altenkirch und Tomaschewski haben im September parallel auch Timpe-Zimmerer aus Lütte angefangen, um die vom Schwamm und Schädlingsfraß befallenen Teile der Dachkonstruktion auszubessern.

Damit beide Gewerke arbeiten konnten, musste das alte Dach teilweise abgenommen werden. Sobald es das Wetter wieder zulässt, kommen die Heine-Dachdecker aus Roßdorf erneut, um die neuen Biberschwänze zu verlegen. „Sollte dann noch Geld übrig sein, werden Ausbesserungen an der Rohrputz-Kirchendecke vorgenommen“, erklärt der Pfarrer. Das Projekt wird vom Brandenburger Architekturbüro Fleege und Oeser betreut. Da der Bund die Fördermittel so spät freigegeben habe, konnte erst im Herbst begonnen werden. Bis spätestens Juni nächsten Jahres muss das Dach nun fertig sein.

Gottesdienst findet statt, Konzert fällt aus

„Sonst hätten wir vielleicht sogar ein Weihnachtsgeschenk gehabt“, überlegt Waltraud Schindler. Wegen der Bauarbeiten falle das traditionelle abendliche Weihnachtskonzert am 4. Advent diesmal leider aus. Der Heiligabend-Gottesdienst um 14 Uhr in der Wenzlower Kirche findet statt.

Das neue Dach soll der erste Schritt sein, sagt Pfarrer Minuth. So wünsche sich die Gemeinde, dass die etwa 120 Jahre alte Orgel wieder spielt und das ebenso alte Gestühl mit der Original-Bierlasur aufgearbeitet wird. Neuer Glanz an den Wänden des Innenraumes wäre wohl eher ein Fernziel.

Von Claudia Nack

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg