Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Blutiger Streit: Mann schlägt Kontrahenten Glasflasche auf den Kopf
Lokales Brandenburg/Havel Blutiger Streit: Mann schlägt Kontrahenten Glasflasche auf den Kopf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:07 08.10.2018
Ein Polizeifahrzeug im Einsatz. Quelle: dpa
Brandenburg/H

Am Samstagabend ist es am Walther-Rathenau-Platz im Brandenburger Stadtteil Nord zu einem blutigen Streit zwischen einem 17- und einem 27 -Jährigen gekommen. Dabei erlitt der Jugendliche Verletzungen. Worum es bei dem Streit ging, ist noch unklar.

Der 17-Jährige hatte sich mit anderen Jugendlichen am Rathenauplatz aufgehalten, als gegen 22.30 Uhr der ältere dazu kam und den Streit begonnen haben soll.

Wie Zeugen der Polizei berichteten, ging der 27 Jahre alte Angreifer von Beginn an sehr aggressiv vor. Das spätere Opfer konnte sich einer ersten Rangelei nur dadurch entziehen, indem er seinen Kontrahenten zu Boden drückte. Daraufhin flippte der 27-Jährige aus und schlug dem 17-Jährigen mit einer Glasflasche auf den Kopf.

Bei dem folgenden Sturz gegen eine Parkbank verletzte sich der Jugendliche an Kopf und Oberkörper so, dass er im Krankenhaus ambulant behandelt werden musste. Die Nachforschungen der Polizei führten zu einem Verdächtigen, gegen den nun die Kripo wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Von MAZ

Brandenburg/Havel Brandenburg an der Havel - Hilfe für die Kita-Tanten

Erzieher werden wollen nur noch wenige junge Menschen, vielen ist es in der Kita zu laut und die Kinder sind ihnen zu wild. Doch bekommen einige Kitas nun Hilfen vom Land, damit es besser wird.

08.10.2018

Die Oktober-Ausgabe des Stadtmagazins für Brandenburg an der Havel und Region bietet Musikalisches, Fotokunst und Lichtmomente.

08.10.2018
Brandenburg/Havel Brandenburg an der Havel - Taubenstechen und Kegeln

Vier Vereine richten ein Dorffest aus, traditionell im Herbst. Neben Spiel und Spaß gibt es auch ernsthafte Anliegen: Die Feuerwehr sucht verzweifelt Nachwuchs und wirbt massiv um ihn.

07.10.2018