Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Boateng-Schokolade rettet ein Kind

Internet-Auktion belebt Hilfsprojekt Boateng-Schokolade rettet ein Kind

Die Aktion hat sich zu einem vollen Erfolg entwickelt: Die Kinderschokoladen-Tafeln mit dem Autogramm von Jérôme Boateng beflügeln die Initiative „Flüchtlingspaten Syrien“. Auf Ebay brachten die Tafeln bei 3690 Euro. Damit nicht genug: Die Auktion erzeugte so viel Aufmerksamkeit, dass dank neuer Spender jetzt ein syrisches Kind gerettet werden kann.

Voriger Artikel
12-Jähriger hilft Betrunkenem nach Rad-Unfall
Nächster Artikel
Werkleiter nimmt Bademeister in Schutz

Die Aktion hilft einem Kind, aus dem Kriegsgebiet zu entkommen. Martin Keune gestaltete diese Tafel.

Quelle: Zitrusblau

Semlin. Martin Keune ist rundherum zufrieden. „Wir können ein Kind aus Syrien retten“, sagt der Grafiker und Autor aus Semlin. Dank der sogenannten Boateng-Schokolade sei genug Geld zusammen gekommen, um das Kind für wenigstens fünf Jahre in Deutschland komplett versorgen zu können. Die drei Schokoladentafeln, die Keune von Fußballnationalspieler Jérôme Boateng signieren ließ, brachten bei der am Samstag zu Ende gegangenen Ebay-Auktion zusammen bei 3690 Euro. „Dazu kommen die zusätzlichen Paten, die wir über diese Aktion gewinnen konnten.“ Paten, die sich mit mindestens 10 Euro im Monat an der Initiative „Flüchtlingspaten Syrien“ beteiligen.

Anlass für die Schoko-Aktion war die Behauptung des märkischen AfD-Chefs Alexander Gauland. Er meinte, dass niemand einen Boateng zum Nachbar haben wolle – was einen Proteststurm nach sich zog und selbst in AfD-Kreisen für viel Kritik sorgte. Ein Mitarbeiter in Keunes Berliner Werbeagentur ist mit Jérôme Boateng zur Schule gegangen und weiter mit ihm befreundet. Über ihn kam Keune an die Unterschriften auf den Schokoladentafeln.

 Nationalspieler Jérôme Boateng mit einer signierten Tafel

Nationalspieler Jérôme Boateng mit einer signierten Tafel.

Quelle: zitrusblau

„Gauland und Pegida werden sicher staunen, dass ihre Beleidigungen gegen den Nachbarn Jérôme Boateng so ganz genau das Gegenteil bewirkt haben: Dass ein weiterer Mensch aus Syrien hierherkommen, hier zur Schule gehen und unser Nachbar werden wird“, unterstreicht Keune. Die MAZ bat Alexander Gauland um eine Stellungnahme. Fehlanzeige: „Herr Gauland möchte sich nicht dazu äußern“, teilte Marcus Schmidt, Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag, mit.

Am Montag hatte Martin Keune drei signierte Tafeln bei Ebay eingestellt. „Natürlich bekommen die Flüchtlingspaten Syrien und auch ich selbst gerade eine Menge Mails und Kommentare – und die allermeisten sind voller Zustimmung und Sympathie für die Aktion und für unsere Arbeit. Eine vierte Tafel mit der Unterschrift des beliebten Fußballers hatte Keune beiseite gelegt – „für Gauland, aber nur, wenn er sich bei Boateng entschuldigt“. Die Aktionen der drei Tafeln im Internet laufen noch bis Samstagmorgen.

Von Heiko Hesse

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg/Havel

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

57811e88-cc1d-11e5-9fb5-3858ea6ed044
Babys aus Oberhavel (6)

Babys aus Oberhavel, Januar/Februar 2016

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg