Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg/Havel Boateng-Schokolade rettet ein Kind
Lokales Brandenburg/Havel Boateng-Schokolade rettet ein Kind
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 11.06.2016
Die Aktion hilft einem Kind, aus dem Kriegsgebiet zu entkommen. Martin Keune gestaltete diese Tafel. Quelle: Zitrusblau
Semlin

Martin Keune ist rundherum zufrieden. „Wir können ein Kind aus Syrien retten“, sagt der Grafiker und Autor aus Semlin. Dank der sogenannten Boateng-Schokolade sei genug Geld zusammen gekommen, um das Kind für wenigstens fünf Jahre in Deutschland komplett versorgen zu können. Die drei Schokoladentafeln, die Keune von Fußballnationalspieler Jérôme Boateng signieren ließ, brachten bei der am Samstag zu Ende gegangenen Ebay-Auktion zusammen bei 3690 Euro. „Dazu kommen die zusätzlichen Paten, die wir über diese Aktion gewinnen konnten.“ Paten, die sich mit mindestens 10 Euro im Monat an der Initiative „Flüchtlingspaten Syrien“ beteiligen.

Anlass für die Schoko-Aktion war die Behauptung des märkischen AfD-Chefs Alexander Gauland. Er meinte, dass niemand einen Boateng zum Nachbar haben wolle – was einen Proteststurm nach sich zog und selbst in AfD-Kreisen für viel Kritik sorgte. Ein Mitarbeiter in Keunes Berliner Werbeagentur ist mit Jérôme Boateng zur Schule gegangen und weiter mit ihm befreundet. Über ihn kam Keune an die Unterschriften auf den Schokoladentafeln.

Nationalspieler Jérôme Boateng mit einer signierten Tafel. Quelle: zitrusblau

Gauland und Pegida werden sicher staunen, dass ihre Beleidigungen gegen den Nachbarn Jérôme Boateng so ganz genau das Gegenteil bewirkt haben: Dass ein weiterer Mensch aus Syrien hierherkommen, hier zur Schule gehen und unser Nachbar werden wird“, unterstreicht Keune. Die MAZ bat Alexander Gauland um eine Stellungnahme. Fehlanzeige: „Herr Gauland möchte sich nicht dazu äußern“, teilte Marcus Schmidt, Sprecher der AfD-Fraktion im Landtag, mit.

Am Montag hatte Martin Keune drei signierte Tafeln bei Ebay eingestellt. „Natürlich bekommen die Flüchtlingspaten Syrien und auch ich selbst gerade eine Menge Mails und Kommentare – und die allermeisten sind voller Zustimmung und Sympathie für die Aktion und für unsere Arbeit. Eine vierte Tafel mit der Unterschrift des beliebten Fußballers hatte Keune beiseite gelegt – „für Gauland, aber nur, wenn er sich bei Boateng entschuldigt“. Die Aktionen der drei Tafeln im Internet laufen noch bis Samstagmorgen.

Von Heiko Hesse

Brandenburg/Havel: Nach einem Sturz liegt ein Radfahrer mit starken Schnittverletzungen auf dem Boden. Der 12-jährige Leon beobachtet die Szene und reagiert schnell. Rettungskräfte bringen den Verletzten später in ein Krankenhaus. Da er nicht ganz nüchtern ist, ermittelt die Polizei gegen den Mann. Für den Jungen hat die Polizei dagegen großes Lob übrig.

10.06.2016
Brandenburg/Havel Europaschule in Brandenburg an der Havel - Saldria-Preis für die besten Gymnasiasten

Auszeichnung für die besten Schüler: Zum 20. Mal Folge hat der Förderverein des Brandenburger von Saldern-Gymnasiums die Saldria-Preise vergeben. Damit sollen herausragende schulische Leistungen gewürdigt werden. Eine Vergabe sorgte für eine besondere Überraschung.

10.06.2016
Brandenburg/Havel Familientragödie in Brandenburg an der Havel - Vater soll Säugling erstickt haben

In Brandenburg an der Havel hat sich in der Nacht zu Freitag eine Familientragödie abgespielt. Ein Vater (24) wird verdächtigt, sein schreiendes Baby, ein zwei Monate alter Junge, erstickt zu haben. Seine erschütternde Begründung: Er sei überfordert gewesen. Staatsanwaltschaft und Polizei haben nun die Ermittlungen übernommen. Der Mann sitzt in U-Haft.

11.06.2016